nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
HANSER automotive Connected Cars/2014

Technik sucht Business Case

Editorial

Klaus Oertel, Chefredakteur Hanser automotive

Klaus Oertel, Chefredakteur Hanser automotive

Die Technik ist ausgereift, die Anwendungen können kommen! Wie schwierig das ist, zeigt sich besonders bei dem Thema "Connected Cars". So ist z. B. die Technik für C2C-Kommunikation (zumindest über WLAN) zwar schon seit Jahren serienreif, konkrete Geschäftsmodelle jedoch weit und breit nicht in Sicht. Anders sieht es bei Telematikdiensten aus: Kürzlich beschloss das EU-Parlament, dass Neuwagen ab 2015 mit dem Notrufsystem eCall ausgestattet werden müssen, seit Anfang des Jahres bietet auch ein deutscher Versicherer (S-Direkt) einen "Telematik-Tarif" an: Weisen die über eine Box im Auto erfassten Daten auf risikoarme Fahrweise hin, kann sich die Versicherungsprämie reduzieren. Das Potenzial der Vernetzung soll jedoch noch wesentlich größer sein: Die umfassende Echtzeiterfassung von Fahr- und Bewegungsdaten ist nur ein erster Schritt, mit dem eCall-System eröffnet sich eine Schnittstelle für unterschiedliche Telematik-Konzepte. Der Kampf zwischen Versicherern, Autoherstellern und anderen Dienste-Anbietern ist somit vorprogrammiert. Ob das für Endverbraucher einen Vorteil bringt, ist noch offen.

Viele Konzerne sind heute von einer großen Begeisterung für Big-Data-Konzepte erfüllt. Unendlich viele Daten über den Fahrer und das Fahrverhalten wolle man sammeln, ohne genau zu wissen, was letztlich diese Daten genau aussagen sollen. Datenschutzrechtliche Bedenken sind dabei wenig relevant − getreu dem Motto: Wenn der Kunde Preisnachlässe auf Dienste erhält, ist er gern bereit, dafür mit seinen Daten zu bezahlen.

Um die Möglichkeiten, die sich durch Connected-Car-Technologien eröffnen, aber optimal ausschöpfen zu können, müssen Entwickler erst noch die Heterogenität der Mobilfunk-Landschaft bewältigen. SW- und HW-Kompatibilität ist nur eines der Probleme, das durch den Rollout von Apps und Diensten durch eine Vielzahl von Betreibern verursacht wird. LTE ist zwar eindeutig die entscheidende Technologie für vernetzte Automobile – aber eben auch eine, die sich noch mitten im Entwicklungsprozess befindet. So gesehen suchen dann Business Cases auch noch die passende Technik.

Ihr Klaus Oertel

Service

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de


Lieferadresse ändern

Sie möchten die Zeitschrift HANSER Automotive oder die Rechnung an eine andere Adresse geschickt bekommen?

Teilen Sie uns Ihre neue Anschrift mit

Kurzcharakteristik
HANSER automotive

HANSER automotive ist die praxisorientierte Informationsquelle für alle Einsatzgebiete der Automobilelektronik. Die Leser sind namentlich bekannte Entwicklungs-, Projekt- und Applikationsingenieure mit direktem Produkt- und Beschaffungsinteresse sowie Führungskräfte, die sich einen Überblick über Produkte, Komponenten und Systeme verschaffen wollen. Die Zeitschrift berichtet deshalb in Form von Fachartikeln, Interviews und Kurzbeiträgen über Produkte, Systeme, Trends und das aktuelle Geschehen in der Kfz-Elektronik sowie über Produkte und Lösungen aus Branchen wie Telecom/Datacom, Consumer und Industrial, die für den Einsatz im Automobil geeignet sind. Darüber hinaus ergänzen Beiträge über Elektromobilität und Elektronik in Mobilen Maschinen das Informationsangebot.