nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
HANSER automotive 10/2009

Design und Test von AUTOSAR-Software-Komponenten

Autosar-Software-Entwicklung leicht gemacht

Design und Test von AUTOSAR-Software-Komponenten

Modellbasiertes Design und automatische Code-Generierung lassen sich sehr effizient zur Entwicklung von AUTOSAR-Software-Komponenten (SWCs) nutzen. Die Vorzüge dieses Ansatzes und die Verwandtheit mit konventionellen modellbasierten Projekten werden anhand des Dspace Seriencode-Generators TargetLink in diesem Artikel demonstriert.

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Literaturhinweis

[1] “AUTOSAR im Entwicklungsprozess: Vorgehen bei der Serieneinführung der modellbasierten AUTOSAR-Funktionsentwicklung”, C. Dziobek, Dr. F. Wohlgemuth, Dr. T. Ringler, Daimler AG, dSPACE Magazin 1/2008

[2] “Systematische AUTOSAR-Migration”, Dr. K. Schmidt, F. Gesele, Audi AG, dSPACE NEWS 2008/1

[3] “AUTOSAR Architecture- and Behavior Modeling – The Interaction of SystemDesk and TargetLink”, Application Note, dSPACE GmbH, Juni 2009, <i>www. dspace. com/goto?SDTL_en</i>

[4] “TargetLink AUTOSAR Migration Tool”, dSPACE GmbH, August 2009, www.dspace.com/goto?tl_ar_migration

Service

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de


Lieferadresse ändern

Sie möchten die Zeitschrift HANSER Automotive oder die Rechnung an eine andere Adresse geschickt bekommen?

Teilen Sie uns Ihre neue Anschrift mit

Kurzcharakteristik
HANSER automotive

HANSER automotive ist die praxisorientierte Informationsquelle für alle Einsatzgebiete der Automobilelektronik. Die Leser sind namentlich bekannte Entwicklungs-, Projekt- und Applikationsingenieure mit direktem Produkt- und Beschaffungsinteresse sowie Führungskräfte, die sich einen Überblick über Produkte, Komponenten und Systeme verschaffen wollen. Die Zeitschrift berichtet deshalb in Form von Fachartikeln, Interviews und Kurzbeiträgen über Produkte, Systeme, Trends und das aktuelle Geschehen in der Kfz-Elektronik sowie über Produkte und Lösungen aus Branchen wie Telecom/Datacom, Consumer und Industrial, die für den Einsatz im Automobil geeignet sind. Darüber hinaus ergänzen Beiträge über Elektromobilität und Elektronik in Mobilen Maschinen das Informationsangebot.