nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.06.2020

MESSRING stellt neuen Crashschlitten für Small Overlap Komponententests vor

Sicherheit

Der Small Overlap Crashtest zählt zu den größten Herausforderungen an die strukturelle Festigkeit von Fahrzeugen. Ein Hauptbeurteilungskriterium ist dabei das Eindringen von Reifen, Karosserie- und Fahrwerksteilen in den Insassenraum. Mit dem M=SLED Small Overlap besteht jetzt die Option, kosteneffizient kritische Fahrwerkskomponenten, die in die Fahrgastzelle eindringen könnten, zu testen, ohne eine komplette Karosse zu zerstören.

Die Möglichkeit, das Crashverhalten der Fahrwerke einzeln zu betrachten, kann früh im Entwicklungsprozess wichtige Hinweise für die weitere Forschung und Entwicklung bieten und teuren Fehlentwicklungen vorbeugen.

Neuer Crashschlitten von MESSRING für Small Overlap Komponententests. © MESSRING

Der Testschlitten ist für den Einsatz mit der MESSRING HydroBrake konzipiert und konsequent darauf ausgelegt, das Small Overlap Testszenario auf der linken Fahrzeugseite realitätsnah darzustellen. Das zu testende Fahrwerk läuft auf dem Boden frei rollend mit bis zu 64 km/h gegen eine Kraftmesswand, die in Kontur der Small Overlap Barriere gehalten ist und wird kontrolliert bis hin zum Bruch verzögert. Dank der weiteren auf Schlitten mitfahrenden Kraftmesswand, die einer Radkastenform nachempfunden ist, werden die entstehenden Kräfte und Ablenkung der Komponenten im Radkasten effizient erfasst.

„Diese Messergebnisse in Kombination mit den Highspeed Aufnahmen der Crashdokumentation bieten wertvolle Informationen, wie sich ein Fahrwerk im Small Overlap verhält, sagt Wolfgang Rohleder, Vertriebsleiter, MESSRING GmbH. „Wann und in welcher Reihenfolge die Einzelkomponenten des Fahrwerks unter kritischer Belastung brechen hat großen Einfluss auf die Richtung der Ablenkung und damit auf das Potenzial eines Eindringens in den Fahrgastraum. Mit dem M=SLED Small Overlap können wir Fahrzeugentwicklern helfen, Autos noch sicherer zu machen und Verkehrsteilnehmer zu schützen“, erklärt er weiter.

Konstruktionsseitig ist der Schlitten an unterschiedliche Fahrwerksaufnahmen anpassbar. Zudem sind dank der präzisen und reproduzierbaren Bremspulse der HydroBrake verschiedene Fahrzeuglasten darstellbar und so ein Testen von diversen Fahrzeugklassen und Fahrzeugen möglich.

Mehr Informationen

Unternehmensinformation

Messring Systembau GmbH

Robert-Stirling-Ring 1
DE 82152 Krailling
Tel.: 089 898139-0
Fax: 089 898139-924

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden