nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Erweiterte Suche



Inhaltstypen


Produkte (304)
  • Erschienen am 14.05.2018

    Virtuelle Fahrversuche mit CarMaker Version 7.0

    Simulation

    IPG Automotive stellt Version 7.0 der CarMaker-Produktfamilie vor, die für die Simulation von virtuellen Fahrversuchen geeignet ist. Sie bieten detaillierte Sensormodelle, RDE-konforme Emissionstests, die Möglichkeit der parallelen Simulation unzähliger Testkilometer auf High Performance Computing-Clustern und über 400 neue 3-D-Objekte für die Gestaltung der virtuellen Testumgebung.   mehr

    IPG Automotive GmbH

    Merken Gemerkt
  • Erschienen am 09.05.2018

    IoT-Toolkit für Cloud-basierte Services von Segger

    Software-Entwicklung

    Seggers IoT Toolkit ist ein Paket, das IoT Geräte befähigen soll, mit Cloud-basierten Services wie AWS, Azure, Dropbox, Twitter, Xively und vielen anderen Providern zu kommunizieren. Im Toolkit enthalten sind ein HTTP-Client und ein JSON-Parser, die laut Anbieter für den Einsatz in eingebetteten Systemen mit geringem Speicher optimiert wurden.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Erschienen am 09.05.2018

    Cadence: Verifikations-IPs für Automotive-Anwendungen

    Entwicklung

    Cadence Design Systems stellt drei neue Verifikations-IPs (VIP) vor: das VIP für CoaXPress für eine High-Speed-Bildverarbeitung, das VIP für HyperRAM High-Speed-Speicher und ein VIP für die neue JEDEC Universal Flash Storage (UFS) 3.0 Spezifikation. Alle drei ermöglichen Anwendern einen sofortigen Entwicklungsbeginn mit den neuen Spezifikationen, eine Sicherstellung der Standardkonformität und ein schnelles Erreichen des IP- und System-On-Chip- (SoC) Verifikationsabschlusses.   mehr

    Cadence Design Systems GmbH

    Merken Gemerkt
Fachbeiträge (171)
  • Softwarepakete für Adaptive AUTOSAR
    HANSER automotive 01-02/2018, SEITE 47 - 49

    Softwarepakete für Adaptive AUTOSAR

    Automatisiertes und vernetztes Fahren benötigt eine immer leistungsfähigere und flexiblere Steuergerätearchitektur im Fahrzeug. Der neue Steuergeräte-Standard Adaptive AUTOSAR bereitet den Weg dafür. Der Softwarespezialist Elektrobit bringt mit EB corbos eines der ersten kommerziell verfügbaren Softwarepakete für Adaptive AUTOSAR auf den Markt.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Hypervisor  für angriffssichere selbstfahrende Fahrzeuge
    HANSER automotive 01-02/2018, SEITE 44 - 46

    Hypervisor für angriffssichere selbstfahrende Fahrzeuge

    Die Fähigkeiten bei der Virtualisierung und beim Hardwareschutz des Hypervisors LynxSecure bieten Echtzeitperformance bei einem Höchstmaß an Security. So können unterschiedliche Virtuelle Maschinen (VM) auf einem einzigen Prozessor gehostet werden – mit der Vorhersagbarkeit des Timing-Verhaltens sicherheitskritischer VMs. Ein Separation Kernel Hypervisor mit einem Vehicle Domain Controller ergibt dabei eine schlanke Hosting-Plattform einschließlich AUTOSAR CP- und AP-Plattformen. So können Entwickler die Vorzüge von Mehrkernsystemen voll ausnutzen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Prototyping-Plattform für  zukünftige E/E-Architekturen
    HANSER automotive 11-12/2017, SEITE 52 - 54

    Prototyping-Plattform für zukünftige E/E-Architekturen

    Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs und selbstfahrende Autos bedeuten auch für die E/E-Architektur Veränderungen. Es wird sowohl komplexer als auch einfacher, was das Zusammenspiel und die Aufgaben der einzelnen Steuergeräte im Fahrzeug angeht. Damit die Beteiligten diesen Wandel erfolgreich meistern, bedarf es auch der passenden Entwicklungsumgebung.   mehr

    Merken Gemerkt
Wer bietet was? (5)
  • UNITY AG

    Lindberghring 1
    DE 33142 Büren
    Tel.: 02955 743-0
    Fax: 02955 743-499
    Internet: www.unity.de

    UNITY ist die Managementberatung für Innovation und digitale Transformation. Wir steigern die Innovationskraft und die operative Exzellenz...

    Merken Gemerkt
  • Cadence Design Systems GmbH

    Mozartstr. 2
    DE 85622 Feldkirchen
    Tel.: 089 45630
    Fax: 089 45631800
    Internet: http://www.cadence.com

    Cadence ermöglicht Systementwicklungshäusern und Halbleiterunternehmen, innovative Endprodukte für das heutige moderne Leben zu kreieren....

    Merken Gemerkt
  • AVL Deutschland GmbH

    Peter-Sander-Str. 32
    DE 55252 Mainz-Kastel
    Internet: www.avl.com
    E-Mail: info <AT> avl.com

    AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen (Hybrid,...

    Merken Gemerkt
Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden