nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.03.2016

Zweikanaliger synchroner Buck-Wandler

Der zweikanalige synchrone Buck-Wandler mit 2,2 MHz Schaltfrequenz von Texas Instruments ist so ausgelegt, das EMI-Aufkommen und hochfrequente Störungen in Anwendungen für DC/DC-Abwärtswandler mit hoher Eingangsspannung deutlich zu verringern. Der Controller des Typs LM5140-Q1 besitzt zwei Ausgänge mit Phasen-Interleaving und wird auch im Wettable-Flank-Gehäuse angeboten.

© Texas Instruments

Der große Betriebsspannungsbereich von 3,8 V bis 65 V deckt die im Start-Stopp-Betrieb und bei Lastabwürfen vorkommenden Spannungen heutiger 12/24-V-Bordnetze mit Bleibatterien sowie künftiger Systeme mit 48 V Lithium-Ionen-Akkus ab.

Die Schaltfrequenz 2,2 MHz sorgt in Verbindung mit der Möglichkeit der externen Synchronisation dafür, dass die Schaltstörungen oberhalb des sensiblen AM-Frequenzbands liegen, sodass kein Frequency Hopping erforderlich ist. Die spezielle, über die Gateansteuerung wirkende und einstellbare Anstiegsgeschwindigkeits-Begrenzung verringert die EMI-Emissionen um bis zu 10 dB, während der Wirkungsgrad nur um weniger als 1% einbüßt. Dies verringert den EMI-Filteraufwand, spart Leiterplattenfläche und vereinfacht die Einhaltung der Norm CISPR 25 für Störgrößen im Automotive-Bereich.

Die geringe Ruhestromaufnahme (IQ) von 35 µA im Standby-Modus (mit einem aktiven Kanal und ohne Last) verlängert die Batterielebensdauer von ‚Always-On‘-Anwendungen. Das Wettable-Flank-Gehäuse ermöglicht die visuelle Inspektion nach dem Löten und beschleunigt auf diese Weise die Produktion.

Der ab sofort in Produktionsstückzahlen verfügbare LM5140-Q1 besitzt ein 6 x 6 x 0,9 mm großen VQFN-Gehäuse (Very Thin Quad Flat no-Lead) mit 8 Pins. Bestellen Sie auch das LM5140-Q1 Evaluierungsmodul und laden Sie das LM5140-Q1 quick-start DC/DC synchronous buck converter design tool herunter.

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Texas Instruments Deutschland GmbH

Haggertystr. 1
DE 85356 Freising
Tel.: 08161 80-0
Fax: 08161 80-4828

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden