nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.07.2017

Winkelsensoren mit Dual Chip Redundanz und umfangreichen Selbsttest-Funktionen

ams kündigt eine neue Serie von magnetischen Winkelsensoren mit verbesserten Sicherheits- und Diagnosefähigkeiten an. Automobilhersteller und –zulieferer können damit höchste Sicherheitseinstufungen nach ISO26262 erfüllen.

Die neuen Bausteine AS5270A und AS5270B sind magnetische Winkelsensoren für die kontaktlose, hochauflösende und absolute Winkelmessung von 0° bis 360°. Zielapplikationen für AS5270A/B Chips sind unter anderem Brems- und Gaspedale, Abgasrückführventile und Tumbleklappen, Lenkradstellung, Karosserie-Höhenstand und Füllstandsmessung.

Die AS5270A/B Bausteine wurden gemäß ISO26262 als SEooC (Safety Element out of Context) Bausteine spezifiziert und entwickelt. Dadurch entfällt die bisher notwendige aufwendige individuelle Abstimmung zwischen IC-Hersteller und Anwender, um Sicherheitseinstufungen nach ASIL zu erreichen. Das ermöglicht Kosteneinsparungen bei der Entwicklung und eine deutliche Verkürzung der Entwicklungszyklen.

Die AS5270A/B Sensoren bieten eine vollständige On-Chip-Datenpfad-Diagnostik, die den gesamten Baustein testet, vom Hall-Sensor front-end über den Digitalteil bis zum Interface.

Die AS5270A/B Bausteine werden im stack-die MLF (QFN) 16pin Gehäuse geliefert und sind qualifiziert gemäß AEC-Q100 grade 0 für 150°C Umgebungstemperatur. Die Chip-auf-Chip Stapeltechnologie ermöglicht volle Redundanz und exakten Messwertgleichlauf in einem einzigen Gehäuse. Das ist entscheidend für viele sicherheitskritische Anwendungen wie Lenkwinkel oder Pedalstellung.

Die interne Signalverarbeitung im Baustein erfolgt mit einer 14-bit (0.22°) Auflösung, so dass der AS5270A/B Baustein eine echte 12-bit-Auflösung am Ausgang bereitstellt.
Die AS5270A/B Bausteine können in einem breiten Eingangsbereich von magnetischen Feldstärken von 90mT bis zu minimal 10mT messen und ermöglichen so, mit sehr kleinen und kostengün-stigeren Magneten zu arbeiten.

Der AS5270A/B Familie bietet analoge und digitale Ausgangsformate. Der AS5270B verfügt über einen digitalen SENT- (Single Edge Nibble Transmission) oder PWM- (Pulsbreitenmodulation) Ausgang, der vom Nutzer programmierbar ist. Der AS5270A bietet einen ratiometrischen 5V Analog-Ausgang.

Zusätzlich gibt es beim AS5270B nutzerprogrammierbare Einstellungen für viele SENT- und PWM-Interface-Features. Beide Bausteine verfügen ebenfalls über vom Nutzer programmierbare Winkelbereiche und Bereichsgrenzen, digitale Filter und Linearisierungsmöglichkeiten.

Bei beiden Bausteinen erfolgt die Programmierung mithilfe eines hochzuverlässigen OTP (One-Time Programming) Speichers über den Ausgangspin. OTP Speicher sind besonders sicher gegen ungewollte Umprogrammierung in der Anwendung.

Die AS5270A/B Sensoren arbeiten mit 5V Betriebsspannung. Die Stromversorgungs-Pins und der Output-Pin sind gegen eine Überspannung von bis zu +20V (Batterieschluss) geschützt. Zusätzlicher Schutz besteht an den Stromversorgungs-Pins gegen eine umgekehrte Polarität von bis zu
-20V.

Durch die patentierte differentielle Architektur sind die AS5270A/B-Chips unempfindlich gegenüber magnetischen Streufeldern. Zuverlässige und genaue Messungen in Gegenwart starker Magnetfelder wie sie in Fahrzeugen mit elektrischem Antrieb (EV, HEV) bzw. bei elektrischen Motoren für Lenkungsunterstützung auftreten sind damit gewährleistet. Eine kostentreibende Abschirmung der AS5270A/B Sensoren gegen diese Felder ist nicht notwendig.

Die AS5270A/B magnetischen Positionssensoren sind ab sofort in Produktionsmengen verfügbar.

Bei Anfragen für Muster und für weitere technische Informationen

Unternehmensinformation

ams AG

Tobelbader Str. 30
AT 8141 PREMSTÄTTEN
Tel.: +43 3136 500-0
Fax: +43 3136 500-5692

Internet:www.ams.com
E-Mail: sensors <AT> ams.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden