nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.03.2014

VW prüft Software-Schnittstellen mit dem MES Model Examiner

Der MES Model Examiner, eine Softwarelösung für die Prüfung von Softwaremodellen, hat seinen Funktionsumfang deutlich erweitert. Ab sofort wird neben der Prüfung von TargetLink, ASCET und Simulink-Modellen auch der Check von Excel-Dokumenten mit Anforderungen und Schnittstellendefinitionen unterstützt. Die Softwareentwicklung von Volkswagen gehört zu den ersten Anwendern der Erweiterung.

Das Softwaretool MES Model Examiner von Model Engineers Solutions (MES) wurde in den letzten Jahren konsequent ausgebaut und funktional erweitert. Ging es zunächst um eine rein formale Prüfung auf Einhaltung der einschlägigen Richtlinien wie ISO 26262 und MISRA, rückt jetzt die ganzheitliche Prüfung des gesamten Softwaremodells in den Fokus. Dazu gehören beispielsweise auch die Definitionen der Schnittstellen, die häufig in Excel dokumentiert werden und für die Zusammenarbeit mit den Zulieferern von hoher Bedeutung sind.

Die Entwicklung neuer Softwarekomponenten im Bereich Automotive wird immer arbeitsteiliger und umfasst neben dem OEM verschiedenste interne und externe Zulieferer. Dadurch rückt die Qualität der Schnittstellen in den Fokus der Qualitätssicherung. Bei Volkswagen wurde dafür ein Projekt zur Qualitätssicherung von SW-Schnittstellen aufgesetzt. "Wir benutzen die Tools und das Know-how der MES, um die Integration von Softwarekomponenten in der Softwareentwicklung zu verbessern," so Bernd Kunkel, Leiter Entwicklung Gateway und Datenfestlegung. "Es ist ein großer Effizienzgewinn für uns, wenn wir die Konsistenz unserer Spezifikationen schnell überprüfen können."

Für die Zukunft ist geplant, das Verfahren zur Konsistenzprüfung in weiteren Abteilungen einzusetzen, um die Qualität der Schnittstellen noch früher abzusichern. (sh)

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Model Engineering Solutions

Waldenserstr. 2-4
DE 10551 Berlin
Tel.: 030 2091-64630
Fax: 030 2091-646333

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden