nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.03.2018

Verifiziertes Notrufsystem mit NGeCall-Testlösung

Messen und Testen

Ficosa verifiziert das Notrufsystem der nächsten Generation mit eCall-Testlösung von Rohde & Schwarz. Während das aktuelle eCall-Notrufsystem für Pkws und Kleinlastwagen noch GSM nutzt, wird die nächste Generation auf LTE basieren. Rohde & Schwarz hat seine eCall-Testlösung, in der die R&S CMW500-Plattform zum Einsatz kommt, erweitert und kann schon heute Next Generation eCall (NGeCall) abdecken.

Rohde & Schwarz hat seine bewährte eCall-Testlösung, in der die R&S CMW500-Plattform zum Einsatz kommt, erweitert, um schon heute Next Generation eCall (NGeCall) abzudecken. © Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz hat seine bewährte eCall-Testlösung, in der die R&S CMW500-Plattform zum Einsatz kommt, erweitert, um schon heute Next Generation eCall (NGeCall) abzudecken. © Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz und Ficosa, Erstzulieferer für Automobilteile und -systeme, demonstrierten die neuen Funktionen der eCall-Testlösung von Rohde & Schwarz. Die Unternehmen zeigten reproduzierbare End-to-End-Funktionstests an einem Telematik-Steuergerät (Telematic Control Unit, TCU) mit einem eCall-Modem der nächsten Generation, das Notrufe über das LTE-Netz absetzt.

Für das GSM-basierte, automatische Notrufsystem, das zum 1. April 2018 in der Europäischen Union für alle neu zugelassenen Pkws und Kleinlastwagen Pflicht wird, sind die Vorbereitungen im Wesentlichen abgeschlossen. eCall ist ein elektronisches Sicherheitssystem für Fahrzeuge, das bei einem Unfall automatisch einen Anruf bei einer Notrufzentrale (Public Safety Answering Point, PSAP) tätigt. Das System übermittelt einen standardisierten Minimaldatensatz (Minimum Set of Data, MSD), der Informationen wie die Anzahl der Passagiere, den Zeitstempel und die GNSS-Koordinaten des Unfallorts enthält.

Da viele Netzbetreiber in der EU ihre GSM-Netze jedoch ab 2020 stilllegen wollen, ist es wahrscheinlich, dass das LTE-basierte NGeCall in naher Zukunft Pflicht wird. Für Fahrzeughersteller und deren Lieferanten ist es jetzt also wichtig, nach vorne zu schauen und die nächste Fahrzeuggeneration auf das Notrufsystem der Zukunft vorzubereiten. Rohde & Schwarz bietet eine marktführende Testlösung für das GSM-basierte eCall und hat den Funktionsumfang seiner Testplattform R&S CMW500 und die eCall-Testsoftware für das LTE-basierte NGeCall erweitert. Zur Verifizierung der neuen Funktionen hat Ficosa ein TCU mit einem eCall-Modem der nächsten Generation bereitgestellt. Das TCU übermittelt die Fahrzeugposition, die sie von einem integrierten GPS-Empfänger erhält, und kann bei einem Unfall einen Notruf über das LTE-Netz tätigen. Die beiden Unternehmen haben eine Reihe von Tests abgeschlossen, die belegen, dass das Ficosa-Modem für NGeCall vorbereitet ist.

Im Rahmen des I_HeERO-Projektes, des Pilotprojekts für das EU-weite eCall, zeichnete Ficosa verantwortlich für die Analyse der Fortschritte beim Datenmanagement für NGeCall sowie für die Entwicklung des entsprechenden Proof of Concept. Im Zuge des Projektes stellte Ficosa Empfehlungen und Ergebnisse für die Implementierung von NGeCall zusammen.

Die technischen Grundlagen

Die NGeCall-Applikationssoftware R&S CMW-KA096 simuliert eine NGeCall-fähige Notrufzentrale (PSAP) und steuert den R&S CMW500, der im Labor ein LTE-Mobilfunknetz und die erforderliche IMS-Infrastruktur emuliert. Mit Hilfe dieses Aufbaus kann beispielsweise verifiziert werden, ob das NGeCall-Modem einen Notruf auslösen, die korrekten MSD-Rohdaten senden und per VoLTE-Anruf eine Sprachverbindung mit der Notrufzentrale herstellen kann. Das ist unabhängig von einem realen Mobilfunknetz möglich. In Kombination mit dem Vektorsignalgenerator R&S SMBV100A unterstützt die Lösung auch Messungen der GNSS-Positionsgenauigkeit.

Der R&S CMW500 ist mit den Optionen R&S CMW-KA094 und -KA095 PSAP bereit für Funktionstests sowie standardkonforme Konformitätsprüfungen und Performance-Tests von eCall – im Labor oder in Umgebungen für eine Kfz-Typzulassung. R&S CMW-KA096 ist ab April bei Rohde & Schwarz verfügbar und kann ab sofort bestellt werden.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG Zentralservice

Mühldorfstraße 15
DE 81671 München
Tel.: 089 4129-0
Fax: 089 4129-164

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Basis des autonomen Fahrens

End-to-End-Datenkonnektivität und Sensorlösungen


Zum Whitepaper

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden