nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.08.2019

Testlösung für Remote SIM Provisioning von eSIMs

Messen und Testen

Rohde & Schwarz arbeitet mit COMPRION zusammen, einem Anbieter von Testlösungen im Mobilfunkbereich. Gemeinsam stellen die Unternehmen ein Verfahren zum Testen von Remote SIM Provisioning (RSP) für Embedded UICCs (eSIMs, integrierte SIMs) zur Verfügung. Diese Tests werden u.a. für Anwendungen im Bereich vernetzte Fahrzeuge gefordert.

© Rohde & Schwarz

© Rohde & Schwarz

Die Testlösung basiert auf dem COMPRION eUICC Profile Manager und einem R&S CMW500 Mobile Communication Tester oder R&S CMW290 Functional Radio Communication Tester, der das Mobilfunknetz simuliert. Ab dem Jahr 2020 ist RSP im Rahmen des Zertifizierungsprozesses für ERA-GLONASS-Notrufsysteme verbindlich vorgeschrieben.

Die Automobilindustrie treibt die Entwicklung vernetzter Fahrzeuge mit Funktionen wie eCall und V2X (Fahrzeug-zu-X-Kommunikation) voran. Im Allgemeinen benötigt jedes Funkmodul für Mobilfunknetze eine Universal Integrated Circuit Card (UICC), bekannt als SIM-Karte, um sich in das jeweilige Netz einzubuchen. Befindet sich das Modul an einem abgesetzten Standort, kann ein Austausch der SIM-Karte problematisch sein.

Die Embedded UICC (eUICC, integrierte UICC) oder Embedded SIM (eSIM) ist eine Weiterentwicklung der SIM-Karte, die speziell auf die Anforderungen der Miniaturisierung, Robustheit und Datensicherheit zugeschnitten ist. Dabei handelt es sich um einen Chip, der fest im Funkmodul verlötet ist und dessen Profildaten über das Mobilfunknetz modifiziert, aktualisiert oder gelöscht werden können. Konformitäts- und Interoperabilitätstests dieser elektronischen SIM-Karte sind zwingend vorgeschrieben, bevor Funkmodule in der Praxis eingesetzt werden können.

Tests wichtiger eUICC-Schlüsselfunktionen

Die GSMA hat im Rahmen des GlobalPlatform Card Compliance Program eine Reihe von Tests definiert, die sicherstellen sollen, dass Schlüsselfunktionen wie das Herunterladen eines neuen Betreiberprofils ordnungsgemäß funktionieren. Getestet wird dabei der eUICC selbst. Das Modul, in dem er verbaut ist, wird nicht berücksichtigt. Mobilfunkbetreiber, Testhäuser und Gerätehersteller müssen jedoch sicherstellen, dass Aktualisierungen über Funk (Over the Air, OTA) auch dann funktionieren, wenn der eUICC fest im Modul verbaut ist. Dabei steht die Interoperabilität des Moduls mit dem eUICC im Vordergrund.

RSP-Funktionalität für ERA-GLONASS-Notrufsystem verbindlich

Neue Fahrzeuge, die in die Eurasische Wirtschaftsunion einschließlich Russland exportiert und dort zugelassen werden, müssen mit dem ERA-GLONASS-Notrufsystem (entspricht europäischem eCall) ausgerüstet sein. Von 2020 an gelten technische Richtlinien und Vorschriften für die Verifizierung der RSP-Fähigkeit der integrierten eSIM dieser Notrufsysteme (GOST 33470, Kapitel 9). Die Funktion Remote SIM Provisioning, also die Verwaltung integrierter eSIMs über Funk, wird daher verpflichtend und muss von der ERA-GLONASS-Elektronik an Bord der Fahrzeuge unterstützt werden. Dies wiederum erfordert neue Testlösungen.

Die kombinierte Testlösung

Für die geforderten eSIM-OTA-Tests bieten die beiden Messtechnikspezialisten eine kombinierte Lösung aus dem COMPRION eUICC Profile Manager und einem R&S CMW500 Mobile Communication Tester oder R&S CMW290 Functional Radio Communication Tester. Die R&S CMW-Z10 Schirmkammer einschließlich Antennenkoppler vervollständigt die Hardware, so dass eine komplette Umgebung für die Simulation eines Mobilfunknetzes zur Verfügung steht. Damit kann die RSP-Funktionalität der eSIM mit der Testsoftware – dem COMPRION eUICC Profile Manager – verifiziert werden. Ein erfolgreicher Abschluss der Tests belegt die Einhaltung der Technischen Spezifikation GSMA SGP.02, die für die Modulzertifizierung eines bordeigenen ERA-GLONASS-Systems erforderlich ist.

Weitere Informationen zum R&S CMW500 Mobile Communication Tester

Informationen zum COMPRION eUICC Profile Manager

Unternehmensinformation

ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG Zentralservice

Mühldorfstraße 15
DE 81671 München
Tel.: 089 4129-0
Fax: 089 4129-164

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden