nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.11.2018

Speziell für den Automotive-Einsatz: Bluetooth-5-IC

Kommunikation

Toshiba Electronics Europe stellt ein Bluetooth-IC für Automotive-Anwendungen vor. Der TC35681IFTG ist eine ARM Cortex-M0 basierte CPU und entspricht der Bluetooth Low Energy (LE) Spezifikation 5.0. Der Baustein eignet sich für verschiedene Automotive Anwendungen, darunter Funkschließsysteme (RKE), On-Board-Diagnose (OBD) und Reifendruck-Kontrollsysteme (TPMS).

© Toshiba

© Toshiba

Der Mixed-Signal Chip enthält analoge HF und Basisband-Digitalblöcke, um eine komplette Lösung im QFN40 Gehäuse mit „Wettable Flanks“ und den Abmessungen 6mm x 6mm bereitzustellen. Der TC35681IFTG ist AEC-Q100 qualifiziert und vor allem für den Einsatz im Automotive Bereich gedacht. Neben grundlegenden Funktionen wie einem Host-Control-Interface (HCI) und GATT-Profil stehen auch neue Funktionen der Bluetooth Spezifikation 5.0 zur Verfügung, u.a. Datenraten von bis zu 2MBit/s, Kommunikation über höhere Reichweiten und „Advertising Extensions“, die im internen Masken-ROM gespeichert sind. Darüber hinaus enthält der TC35681IFTG einen High-Gain Verstärker und liefert +8dBm für eine Datenübertragung über große Entfernungen.

Aufgrund des weiten Betriebstemperaturbereichs von -40 bis +125°C, der hohen HF-Sendeleistung und der HF-Empfangsempfindlichkeit eignet sich der Baustein besonders für den Einsatz im Automotive Umfeld. Die Leistungsübertragungsbilanz beträgt 113dB @125KBit/s bei einer Datenübertragung über große Entfernungen. Der TC35681IFTG wird mit einer einzigen Versorgungsspannung zwischen 1,8 und 3,6V betrieben und verbraucht 50 nA im „Deep-Sleep-Modus“. Ein integrierter DC/DC Wandler stellt die externe Spannungsversorgung auf die geforderten Werte ein. Beim Senden beträgt die Stromaufnahme 11mA; beim Empfang verringert sich diese auf 5,1mA.

Das IC wird in der Regel zusammen mit einem externen Host-Prozessor verwendet und über ein HCI verbunden. Er kann auch in Kombination mit einem externen nichtflüchtigen Speicher zum Einsatz kommen, in dem Anwendungsprogramme im internen RAM (76KB) gespeichert werden und mit der internen ARM Cortex-M0 MCU ausgeführt werden. Der TC35681IFTG verfügt über 18 universellen I/Os (GPIOs), Kommunikationsmöglichkeiten wie SPI, I2C und einen 2-Kanal-UART mit 921,6KBit/s. Die GPIO-Leitungen bieten Zugriff auf eine Reihe integrierter Funktionen, u.a. eine Wake-up Schnittstelle, eine 4-Kanal-PWM Schnittstelle und einen 5-Kanal A/D Wandler.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Toshiba Electronics Europe GmbH

Hansaallee 181
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211 5296-0
Fax: 0211 5296-405

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden