nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.06.2020

Sensor-Konnektivität mit bis zu 16 Gbit/s

Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung

Valens kündigt die VA7000-Chipsatz-Familie an, eine hardwarebasierte Lösung, die für asymmetrische Verbindungen ohne Software-Stack optimiert ist. Sie garantiert eine hochleistungsfähige, vereinfachte Architektur, die zu einer Verringerung der Komplexität von Kabelbäumen und somit zu niedrigeren Gesamtsystemkosten führt.

© Valens

Darüber hinaus ermöglicht sie die Konvergenz zusätzlicher Protokolle (I2C, GPIOs, Takt- und Frame-Synchronisation) und garantiert gleichzeitig eine Latenz von nahezu Null, um zeitkritischen Datenverkehr mit hohem Durchsatz für eine anspruchsvolle Computerverarbeitung zu gewährleisten. Die VA7000-Chipsätze sind die ersten Transceiver, die der MIPI A-PHY-Spezifikation entsprechen und adressieren Fahrassistenzsysteme und autonomes Fahren. MIPI A-PHY, das sich nun in der letzten Genehmigungsphase befindet, spezifiziert die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung auf bis zu 15 Metern, mit adaptiver Rauschunterdrückung und Rückübertragungsmechanismen.

Die VA7000-Familie wurde so konzipiert, dass sie die aktuellen und zukünftigen Anforderungen von MIPI A-PHY unterstützt – von 2 bis 16 Gbit/s, wie in Version 1.0 festgelegt, sowie zukünftig bis zu 48 Gbit/s.

Die MIPI Alliance wird in Kürze ein englischsprachiges Webinar zum Thema „MIPI A-PHY: The Cornerstone of a MIPI Automotive System Solution“ anbieten. Das Webinar wird unter anderem von Edo Cohen, Direktor für strategische Innovation bei Valens und stellvertretender Leiter der MIPI-A-PHY-Untergruppe, präsentiert. Es findet am 30. Juni um 17 Uhr deutscher Zeit, sowie am 1. Juli um 8 Uhr deutscher Zeit statt. Zur Registrierung besuchen Sie bitte https://bit.ly/3dswxcK .

Unternehmensinformation

Valens Headquarters

8 Hanagar St.; POB 7152
HOD HASHARON 4501309

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden