nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.06.2018

Plug-in Schütz für Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge

Ladesysteme

TE Connectivity kündigte ein EVC 80 Hochvoltschütz für Hybrid- und Elektrofahrzeuge an. Dieses Produkt erweitert das Angebot des Herstellers an Schützen, die speziell für Hochspannungsanforderungen in Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeugen sowie für Ladesysteme in Fahrzeugen ausgelegt sind.

© TE Connectivity

© TE Connectivity

Mit einem Dauerstrom von bis zu 80 A und einem Spannungsbereich von bis zu 450 V ist das Hochvoltschütz in Anwendungen mit niedrigerem Strombedarf sowie für das Vorladen und als Hilfsschütz bei Batterien mit höherer Leistung verwendbar. Mit einer hermetisch abgedichteten, stickstoffgefüllten Kontaktkammer ausgestattet bietet es Sicherheit sowie hohe Lebensdauer und Leistung auf kompaktem Bauraum.

Durch den niedrigeren Stromverbrauch kann das Schütz als Hochvoltschütz in Hybridelektrofahrzeugen fungieren und Leistung von der Batterie zum Auto transferieren oder als Hilfsschütz in vollelektrischen Fahrzeugen eingesetzt werden. Die kleinere Gehäusegröße ermöglicht ein effizienteres Layout der Batterietrennungseinheit (BDU), sowie eine verbesserte Wärmeableitung.

Mit Gesamtabmessungen von 50 mm x 40 mm x 37 mm ist das Bauteil für Anwendungen auf engstem Raum optimiert. Gemäß der Auslegung für Anwendungen im Stromverteiler (Bus Electrical Center, BEC) von OEMs ist dieses steckbare Schütz nicht verpolungsempfindlich und vereinfacht so die Spulenansteuerung. Die Bauweise mit abgeschirmtem Außenkern bietet verbesserte EMV-Eigenschaften. Die Konformität mit den Normen der IEC 6469 ist bereits durch Tests bestätigt.

Technische Eigenschaften

  • Hermetisch abgedichtet, beinhaltet Stickstoff
  • Betriebsspannung von bis zu 450 VDC
  • Dauerstrom von bis zu 80 A bei -40oC bis +85oC
  • 50 g Schockfestigkeit (richtungsabhängig unter Last)
  • Spannungsfestigkeit von 2.920 V DC/Fehlerstrom von 1 mA
  • Isolationswiderstand größer als 1 GΩ bei 500 V

weitere Informationen

Unternehmensinformation
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden