nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.08.2019

Outdoor-ToF-Kamera mit Automotive-zertifiziertem Sensor

Bildverarbeitung

Unter dem Namen TFM IC5 hat tofmotion eine robuste 3D-Time-of-Flight-Kamera entwickelt. Das Outdoor-Modell ist mit einem IP65-Gehäuse ausgerüstet und eignet sich unter anderem für den Einsatz in autonomen Transportsystemen. Die Bildrate der 3D- Kamera mit QVGA-Auflösung wird mit bis zu 160 fps spezifiziert. Alle Bilder werden auf dem Onboard-Prozessor sofort verarbeitet und direkt an die Steuerung weitergegeben. Autonome Transportsysteme können dadurch schneller fahren und werden nicht durch langsame Sensoren gebremst.

© tofmotion GmbH

© tofmotion GmbH

Die störsichere Erfassung von Objekten erfolgt über Infrarot-Laser, die sich laut Hersteller nicht von ungünstigen Schatten und extremen Lichtverhältnissen beeinträchtigen lassen: Die TFM IC5 funktioniert sowohl in dunklen Produktionsumgebungen als auch in der grellen Sommersonne zuverlässig. Die optische Leistung lässt sich im Bereich von 0 bis 16 W flexibel an die Lichtverhältnisse anpassen, wobei stets die Laserklasse 1 gewährleistet ist – die Laserstrahlen sind somit unschädlich für die Augen. Der Arbeitsbereich von 0,05 bis 10 Metern ermöglicht es, sowohl sehr nahe als auch weit entfernte Objekte zu erkennen. Dabei wird eine Genauigkeitstoleranz von 0,15% eingehalten. Die Größe der Pixel rangiert von 0,15 mm bei 0,05 Metern und 27 mm bei 10 Metern Entfernung.

Die industrietauglichen Kameras sind robust und stoßfest und speziell für den Außenbereich konzipiert. Das Gehäuse aus Aluminium und einer PMMA (Polymethylmethacrylat)-Front entspricht der Schutzart IP65. Dank ihrer Stoßfestigkeit und einem erweiterten Temperaturbereich von -45°C bis +105°C ist die TFM IC5 auch für den Einsatz in der Automobilindustrie geeignet. Die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht von 650 Gramm erlauben eine Integration auch in engen Bauräumen und möglichst leichten Konstruktionen. Weil es in der Kamera keine beweglichen Teile gibt, ist keine mechanische Wartung nötig.

Die TFM IC5 lässt sich per Plug & Play in Betrieb nehmen. Sie verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle, weitere Anbindungen lassen sich auf Anfrage realisieren. Kunden stehen Schnittstellen wie ROS, Matlab, Oktave und ein SDK in C++ zur Verfügung. Hersteller tofmotion hilft Anwendern bei der Integration von eigenen Lösungen. So lässt sich die ToF-3D-Kamera individuell an verschiedene Einsatzbereiche anpassen.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

tofmotion GmbH

Am Europlatz 2
AT 1120 WIEN

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden