nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.01.2019

Neues Update für FlexConfig RBS 4.5

Steuergerätetest

Gateway-Konfigurationen oder Restbussimulationen lassen sich teilweise automatisiert mit der Software FlexConfig RBS der STAR COOPERATION erstellen. Jetzt ist die aktuelle Version FlexConfig RBS 4.5. verfügbar. Die Software kann mit der herstellereigenen FlexDevice- Produktfamilie zu einem System für Steuergeräte- und Integrationstests kombiniert werden.

FlexConfig RBS 4.5 und die Geräte der FlexConfig-Familie: für komplexe Gateways und Restbussimulationen  © STAR COOPERATION

FlexConfig RBS 4.5 und die Geräte der FlexConfig-Familie: für komplexe Gateways und Restbussimulationen © STAR COOPERATION

Sobald die kompakten und robusten FlexDevice-Geräte an eine Stromquelle angeschlossen werden, starten diese autonom die konfigurierten Gateways oder Restbussimulationen. Ein PC ist im laufenden Betrieb nicht notwendig. Währenddessen lassen sich über den Manipulationseditor die zu sendenden Frames beziehungsweise Signale des Gateways oder der Restbussimulation ändern. So wirkt der Nutzer aktiv auf die zu sendenden Daten ein. Parallel dazu werden alle wichtigen Busdaten visualisiert auf einem Tablet oder Smartphone mit der FlexConfig Analyzer App angezeigt.

Mit Multicore Support für FlexDevice-S/L/L² lassen sich komplexere Gateways mit bis zu 20 separaten und variablen Busschnittstellen erstellen. Dabei werden zwei ARM Cortex-A9 Kerne benutzt, um die konfigurierten Restbussimulationen oder Gateways auszuführen. Die ersten 1000BASE-T1 Konfiguration werden in Kürze verfügbar sein und für die FlexDevice -L/L² Geräte sind nun Gerätekonfigurationen mit mehr als zwei 100BASE-T1 Kanälen möglich.

Der „Database Updater“ löst das bisherige „K-Matrix Update“ ab – und unterstützt nun auch Automotive Ethernet-basierte Datenbanken. Damit aktualisieren Anwender die FlexConfig RBS Projekte auf eine neue Version, ohne das Projekt neu anzulegen.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Star Cooperation GmbH

Otto-Lilienthal-Str. 5
DE 71034 Böblingen
Tel.: 07031 6288-239
Fax: 07031 6288-500239

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden