nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.09.2018

Multi-Display-Cockpit integriert Linux- und Android-Funktionen

HMI-Systeme

Parrot Faurecia setzt das R-Car-H3-SoC (System-on-Chip) von Renesas und das COQOS Hypervisor SDK von OpenSynergy in seinem Multi-Display-Cockpit ein. Die neueste Android-Version ist das Gastbetriebssystem auf dem COQOS Hypervisor. Es kann gleichzeitig die Funktionen der Kombi-Instrumente mit sicherheitsrelevanten Anzeigeelementen auf Linux-Basis als auch die Android-basierten Infotainment-(IVI)-Funktionen auf einem R-Car-H3-SoC steuern.

Das COQOS Hypervisor SDK nutzt die R-Car-H3-GPU gemeinsam unter Android und Linux. Damit lassen sich Anwendungen auf mehreren Displays darstellen und leistungsfähige, flexible Cockpit-Systeme realisieren.

Das Automotive-SoC R-Car H3 von Renesas bietet optimalen Funktionsumfang und Leistung für integrierte Cockpits und vernetzte Fahrzeuge. Die R-Car-H3-GPU mit Video/Audio-IPs enthält Virtualisierungsfunktionen, die eine Virtualisierung durch den Hypervisor ermöglichen, so dass mehrere Betriebssysteme unabhängig voneinander sicher arbeiten können.

Das COQOS Hypervisor SDK basiert auf der neuesten Virtualisierungstechnologie von OpenSynergy. Es ist um einen sicheren und effizienten Hypervisor aufgebaut, der Software von multifunktionellen Betriebssystemen wie Linux oder Android, RTOS und AUTOSAR-konforme Software simultan auf einem SoC ausführen kann. Die Lösung nutzt die Virtualisierungsfunktionen des R-Car H3, um dessen Leistung optimal auszuschöpfen, und gewährleistet laut Anbieter ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

Flexible Kombiinstrumente

Die Kombi-Instrument-Funktion erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und wird unter Linux bereitgestellt. Obwohl Linux ein ideales Betriebssystem zur Realisierung des Kombi-Instruments ist, kann es selbst nicht das erforderliche Safety-Level (ASIL) gewährleisten. Aus diesem Grund hat OpenSynergy Safe IC Guard als Absicherungsmechanismus entwickelt. Safe IC Guard läuft auf einem separaten Gastbetriebssystem und verifiziert, dass sicherheitsrelevante Daten korrekt angezeigt werden.

Die IVI-Funktion läuft auf einem dritten Gastbetriebssystem und beruht in diesem Fall auf Android. Das COQOS Hypervisor SDK wurde mit den neuesten Versionen von Android, einschließlich Android P, vorintegriert und getestet.

Mit dem COQOS Hypervisor SDK von OpenSynergy können mehrere Betriebssysteme die R-Car-H3-GPU gleichzeitig ohne Beeinträchtigung nutzen und dabei auf mehrere Multi-Displays zugreifen. Die unter Android laufende IVI-Anwendung und das unter Linux laufende Kombi-Instrument können dasselbe Display gemeinsam nutzen. Ein Screen-Manager steuert das gemeinsam genutzte Display innerhalb des Kombi-Instruments, so dass keine Bildinhalte sicherheitskritische Informationen überdecken. Das COQOS Hypervisor SDK enthält auch ein AUTOSAR-konformes CAN-Gateway, das auf dem Arm Cortex-R7-Core im Renesas R-Car H3 läuft. Dies ermöglicht eine nahtlose Anbindung an das Fahrzeugnetzwerk.

Das R-Car SoC von Renesas und die Hypervisor-Technologie von OpenSynergy ermöglichen ein gemeinsames Display für Kombi-Instrument- und Bord-Infotainment-Funktionen © Renesas/OpenSynergy

Das R-Car SoC von Renesas und die Hypervisor-Technologie von OpenSynergy ermöglichen ein gemeinsames Display für Kombi-Instrument- und Bord-Infotainment-Funktionen © Renesas/OpenSynergy

zu Renesas

zu OpenSynergy

Unternehmensinformation

OpenSynergy GmbH

Rotherstraße 20
DE 10245 Berlin
Tel.: 030 6098540-41

Renesas Electronics Europe GmbH

Arcadiastr. 10
DE 40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 6503-230
Fax: 0211 6503-274

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden