nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.12.2019

Modularer und erweiterbarer Datenlogger

Messen und Testen

Der modulare Datenlogger ARCOS 1.5 von Ipetronik lässt sich mit Messkarten und Satellite Interfaces flexibel erweitern. So können Anwender - je nach Messaufgabe - selbständig die Messkarten für CAN, LIN, ETH, FlexRay, GPS, Modem oder WiFi austauschen.

© Ipetronik

© Ipetronik

Die modulare Erweiterung erlaubt auch Anwendungsfälle mit räumlich verteilten Steuergeräten. Über die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle lassen sich folgende Interfaces anbinden:

  • CAN FD Satellite Interface (4 CAN-FD-Eingänge)
  • FlexRay Satellite Interface (2 FlexRay-Eingänge)
  • LIN Satellite Interface (8 LIN-Eingänge)

Die Satellite Interfaces lassen sich kaskadieren und untereinander kombinieren. Durch diese Architektur wird eine dezentrale Anbindung weiterer Bus-Eingänge möglich. Das bietet den Vorteil, dass der Logger wenig Platz einnimmt und Stichleitungen und Bus-Abgriffe zu den Steuergeräten reduziert werden. Besonders bei CAN-FD- und FlexRay-Bus-Abgriffen sind laut Ipetronik längere Stichleitungen zu vermeiden.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

IPETRONIK GmbH & Co. KG

Im Rollfeld 28
DE 76532 Baden-Baden
Tel.: 07221 9922-0
Fax: 07221 9922-100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden