nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.03.2020

Mehrzielfähige Lösungen zum Testen von Radarsensoren

Sensorik

dSPACE hat zwei Lösungen für den Test automotiver Radarsensoren - das DARTS 9030-M und das DARTS 9030-MS - mehrzielfähig gemacht. Damit können nun mit einem Gerät mehrere unabhängige Radarechos gleichzeitig simuliert werden. Die Mehrzielfähigkeit wird Anwendern auch für bestehende Systeme per Software-Upgrade zur Verfügung gestellt.

Mit der auf Software basierenden Funktionserweiterung können bis zu vier Objekte unabhängig voneinander simuliert werden. Dabei ist jedes Echo mit einer eigenen Distanz, Geschwindigkeit und Amplitude (RCS) frei parametrierbar. Die Signalqualität der simulierten Ziele sowie Genauigkeit und Reproduzierbarkeit werden durch die gleichzeitige Simulation mehrerer Ziele nicht beeinträchtigt. Anwender entscheiden je nach Bedarf, ob sie eine erweiterte Software-Lizenz für die Simulation von zwei, drei oder vier Ziele erwerben.

dSPACE hat sein Portfolio erst im letzten Jahr durch eine Partnerschaft mit den Radarspezialisten miro·sys und ITS erweitert. Die dSPACE Automotive Radar Test Systems (DARTS) umfassen Lösungen für die komplette Wertschöpfungskette vom Sensortest bei Chip-Herstellern über Hardware-in-the-Loop-Absicherungen bis zum Band-Ende-Test beim Automobilhersteller. Auch in der Homologation und im Aftermarket werden DARTS-Lösungen angewendet.

dSPACE hat zwei Lösungen für den Test automotiver Radarsensoren mehrzielfähig gemacht. So können mit einem Gerät mehrere unabhängige Radarechos gleichzeitig simuliert werden. © dSPACE

dSPACE hat zwei Lösungen für den Test automotiver Radarsensoren mehrzielfähig gemacht. So können mit einem Gerät mehrere unabhängige Radarechos gleichzeitig simuliert werden. © dSPACE

Modulare Lösungen

Das DARTS 9030-M ist eine modulare Hochfrequenz-Testlösung für automobile Radarsensoren und ermöglicht die Validierung von radarbasierten Automotive-Anwendungen in vielen Bereichen – vom Chip-Design über die Sensorentwicklung bis hin zum Test von Fahrerassistenzsystemen und autonomen Fahrzeuge. Das System erlaubt realistische Over-the-Air-Tests. Dazu simuliert es Radarechos von Objekten im Straßenverkehr mit parametrierbaren Abständen, Geschwindigkeiten und Größen.

Die Produktfamilie der dSPACE Automotive Radar Test Systems besteht aus maßgeschneiderten Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen. Von kompakten Systemen für den Labortisch bis zu Prüfständen, die im Closed-Loop-Betrieb zusammen mit weiteren Simulatoren und einer Testautomatisierung einsetzbar sind. Die Systeme sind modular, skalierbar und durch Software voll konfigurierbar.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

dSPACE GmbH

Rathenaustr. 26
DE 33102 Paderborn
Tel.: 05251 1638-0
Fax: 05251 16198-1844

Internet:http://www.dspace.de
E-Mail: info <AT> dspace.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden