nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.03.2018

Management-Framework für Sicherheitsanforderungen im Automobilsektor

Sicherheits-Management

G+D Mobile Security stellte die Service-Lösung "Automotive Security Management Framework" für ein ganzheitliches Automobil-Sicherheitsmanagement vor. Das Konzept bietet Sicherheitskomponenten für Dienste und Mobilitätskonzepte, die für vernetze und für selbstfahrende Fahrzeuge entwickelt und angeboten werden.

© G+D Mobile Security

© G+D Mobile Security

Das Automotive Security Management Framework kann von Fahrzeugherstellern und Dienste-Anbietern konfiguriert werden, so dass deren individuelle Sicherheitsrichtlinien umgesetzt, verwaltet und neue Geschäftsanforderungen integriert werden können.

Das Framework baut einen sicheren Ende-zu-Ende-Kommunikationskanal auf zwischen dem sicheren Gateway-Client von G+D, der im Fahrzeug in der zentralen Gateway-ECU (Electronic Control Unit )-Umgebung ausgeführt wird, und den Webdiensten, Cloud-Plattformen und/oder Mobilgeräten von Nutzern, auf denen die Services laufen. Das Automotive Security Management Framework enthält zusätzlich Intrusion-Detection-Funktionen zur Erkennung unberechtigter Zugriffe auf fahrzeuginterne Datenressourcen. Die erfassten Zugriffsversuche werden an spezialisierte Cloud-Sicherheitscenter weitergeleitet.

Folgende Sicherheitskomponenten sind Teil der Lösung: ein Automobil-Sicherheits-Gateway in Verbindung mit einem im Fahrzeug integrierten Sm@rtSIM-CX-Sicherheitselement, das G+D Identitäts- und Zugriffsmanagement, der G+D Schlüsselmanagement-Dienst und die Unterstützung von sicheren Software-Updates Over-the-Air (SOTA) für Automobilsoftware. Durch diese Kombination aus modernster Sicherheitstechnologie, Produkt- und Lösungskomponenten und deren Integration in ein ganzheitliches System, das als einsatzfertiger Dienst bereitgestellt wird, können Fahrzeughersteller und Dienstanbieter ihren Entwicklungsaufwand verringern.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Giesecke & Devrient GmbH

Prinzregentenstr. 159
DE 81677 München

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Hardware-in-the-Loop Testing for Power Electronics Systems

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Architectures for Implementation

Architekturen zur Einrichtung von HIL-Simulatoren


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Getting Started With VeriStand

Software für HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden