nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.08.2016

Linearer Hall-Effekt-Sensor mit 240 kHz Bandbreite und Verpolungsschutz

Der neue, kundenprogrammierbare, lineare Hall-Effekt-Stromsensor-IC von Allegro MicroSystems verfügt über 240 kHz Bandbreite, einem integrierten Spannungsregler, Verpolungsschutz, wählbarer ratiometrischer Funktion sowie einem uni- oder bidirektionalen Messbereich .

Der neue, kundenprogrammierbare, lineare Hall-Effekt-Stromsensor-IC von Allegro MicroSystems verfügt über 240 kHz Bandbreite, einem integrierten Spannungsregler, Verpolungsschutz, wählbarer ratiometrischer Funktion sowie einem uni- oder bidirektionalen Messbereich .

Hohe Genauigkeit wird durch eine proprietäre, linear interpolierte Temperaturkompensation erzielt, die werkseitig programmiert wird. Die Empfindlichkeit und der Offset bleiben damit über den gesamten Betriebstemperaturbereich praktisch konstant. Die Temperaturkompensation erfolgt im digitalen Bereich, zusammen mit einem integrierten EEPROM, während ein analoger Signalpfad 240 kHz Bandbreite bietet.

Der A1367 eignet sich damit für Automotive-Anwendungen wie HEV-Wechselrichter, DC/DC-Wandler und elektrische Servolenkungen (EPS). Der ratiometrische Hall-Effekt-Sensor-IC bietet einen Spannungsausgang, der proportional zum angelegten Magnetfeld ist. Die ratiometrische Funktion lässt sich abschalten, wenn Störfestigkeit bei UCC-Schwankungen gewünscht wird. Anwender können die Empfindlichkeit und Ausgangsspannung im Ruhezustand (kein Magnetfeld) anpassen, indem eine Programmierung über den UCC-Anschluss und dem Ausgang erfolgt. Damit lässt sich die Leistungsfähigkeit in der Endanwendung optimieren.

Die Ausgangsruhespannung ist auf 50% (bidirektionale Konfiguration) oder 10% (unidirektional Konfiguration) der Versorgungsspannung UCC vorprogrammiert und um diesen Wert herum einstellbar. Die Ausgangsempfindlichkeit lässt sich ebenfalls einstellen: von 0,6 bis 6,4 mV/G. Die Erkennung unterbrochener Masseleiter, wählbare Ausgangsspannungs-begrenzungen und ±15 V Spannungsfestigkeit am UCC-Anschluss (Verpolungsschutz) sind in den Sensor integriert und sorgen für hohe Zuverlässigkeit in Automotive-Anwendungen. Die Bauteilparameter sind für den erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +150 °C ausgelegt.

Der A1367 wird in einem äußerst flachen (1 mm Bauhöhe) 4-poligen SIP-Gehäuse ausgeliefert. Er ist bleifrei und mit 100% matt-verzinntem Leadframe ausgestattet.

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Allegro MicroSystems, LLC

115 Northeast Cutoff
WORCESTER, MA 01606
Tel.: +1 508 8545359

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Whitepaper

Litesurf: Zinnfreie Galvanikschicht für die Einpress-Technik

Umweltschonende, sichere Lösung zur Verhinderung von Zinn-Whiskerbildung


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden