nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.07.2018

Kompaktes optisches Modul für LED-Scheinwerfer

Beleuchtung

Mitsubishi Electric hat ein kompaktes optisches Modul für LED-Scheinwerfer entwickelt. Es basiert auf einem System, das eine Sammellinse mit einer Projektionslinse kombiniert. Bei einer Höhe von 20 mm erreicht es eine Lichtausbeute von 180 Prozent – was sonst nur Projektionslinsen mit einer Höhe von 40 bis 60 mm erreichen.

Optische Scheinwerfersysteme bündeln das von einer LED-Lichtquelle projizierte Licht zu einem Lichtstrahl mit einer Unterbrechungslinie für das Abblendlicht. Herkömmliche Systeme nutzen Reflektoren mit beschichteten Spiegeln, die zu Reflexionsverlust und geringer Effizienz neigen und aufgrund ihrer enormen Größe oft viel Platz brauchen.

Mitsubishi Electric wollte die Sicherheit bei Nachtfahrten durch Ermöglichung herausragender Sichtverhältnisse für den Fahrer und Blendfreiheit für andere Fahrzeuge und Fußgänger erhöhen und hat ein optisches Modul für LED-Scheinwerfer entwickelt.

Das optische System enthält nur zwei Hauptkomponenten: eine Sammellinse und eine Projektionslinse. Die Sammellinse, die Streuung unterdrückt und einen Strahl ohne Reflexionsverlust bildet, sendet LED-Licht an die Projektionslinse, wo das Licht auf eine reflektierende, nicht vakuummetallisierende Oberfläche trifft. Das Licht wird parallel nach vorn projiziert, wodurch eine hohe Lichtausbeute erzielt wird. © Mitsubishi Electric

Das optische System enthält nur zwei Hauptkomponenten: eine Sammellinse und eine Projektionslinse. Die Sammellinse, die Streuung unterdrückt und einen Strahl ohne Reflexionsverlust bildet, sendet LED-Licht an die Projektionslinse, wo das Licht auf eine reflektierende, nicht vakuummetallisierende Oberfläche trifft. Das Licht wird parallel nach vorn projiziert, wodurch eine hohe Lichtausbeute erzielt wird. © Mitsubishi Electric

Hindernisse, die nicht vom Abblendlicht beleuchtet werden, sind eine Herausforderung. Daher hat Mitsubishi Electric eine Funktion entwickelt, die von einem Sensor erkannte Hindernisse mit einem punktuellen Licht beleuchtet und so die frühzeitige Erkennung von Fußgängern und mehr für sicherere Nachtfahrten ermöglicht.

Darüber hinaus lässt sich die Farbtemperatur des Lichts dank einer Mensch-Maschine-Schnittstelle an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen, wodurch die Nachtsichtbarkeit für jeden Fahrer verbessert wird. Außerdem umfasst die LED-Lichtsteuerung ein adaptives Fernlicht für passives Fahren mit Fernlicht, um herausragende Sichtverhältnisse sicherzustellen.

Technische Details

  • Einzigartiges optisches System für LED-Lichtquellenkonvergenz und -projektion
  • Das 20 mm hohe Design beinhaltet keinen Spiegel
  • Die Lichtausbeute von 180 Prozent entspricht der größerer Projektoren mit 40 bis 60 mm
  • Kompaktheit und Lichtausbeute sorgen für Designflexibilität und ermöglichen verschiedene Optionen mit schwachem, Mehrfach- und Einzellicht für Motorräder und Automobile
  • Der Sensor erkennt Fußgänger und beleuchtet sie mit einem punktuellen Licht, um auch bei Abblendlicht eine gute Sicht zu ermöglichen
  • Farbtemperatur kann je nach Farbsehvermögen des Fahrers bei Nacht eingestellt werden.
  • Adaptives Fernlicht dank präziser Strahlsteuerungsfunktionen
© Mitsubishi Electric

© Mitsubishi Electric

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Mitsubishi Electric Europe B.V.

DE 40880 Ratingen
Tel.: 02102 486-8310
Fax: 02102 486-1120

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Hardware-in-the-Loop Testing for Power Electronics Systems

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Architectures for Implementation

Architekturen zur Einrichtung von HIL-Simulatoren


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Getting Started With VeriStand

Software für HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden