nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.03.2016

Kompakte Breitbandverstärker mit neuen Leistungsklassen

Mit der D-Serie erweitert Rohde & Schwarz seine Breitbandverstärkerfamilie R&S BBA150 um den Frequenzbereich von 690 MHz bis 3,2 GHz und Leistungen bis zu 800 W. Damit ist das Verstärker-Portfolio des Unternehmens auch für Tests im Automotive- und Mobilfunkbereich einsetzbar.

Mit der D-Serie erweitert Rohde & Schwarz seine Breitbandverstärkerfamilie R&S BBA150 für Tests im Automotive- und Mobilfunkbereich. © Rohde & Schwarz

Die D-Serie der Verstärkerfamilie R&S BBA150 zeichnet sich durch eine hohe Leistungsdichte aus und wendet sich damit vor allem an die Automotive- und Mobilfunkbranche. Bis zu 200 W finden in einem Tischgerät von 4 Höheneinheiten Platz.

Insgesamt ist eine Leistung bis zu 800 W über den Frequenzbereich von 690 MHz bis 3,2 GHz möglich. Dabei sind beide Frequenzbänder von 1,2 bis 1,4 GHz sowie 2,7 bis 3,2 GHz, wie sie für Automotive-Radar-Pulstests mit hoher Feldstärke nötig sind, in nur einem Verstärker integriert. Mit einem Frequenzbereich ab 690 MHz treffen die Verstärker auch die Anforderungen der mobilen Kommunikationsstandards LTE, GSM700, UMTS und WLAN. Die hohen Leistungen sind bei Compliance-Tests in EMV-Laboren gefragt.

Anwender in Forschung und Entwicklung können die Verstärker für Robustheits- und Precompliance Tests einsetzen. In der Produktion stehen sie für Device- und Produkt-Tests zur Verfügung.

Die Breitbandverstärker der R&S BBA150-Familie lassen sich aufgrund der kompakten und modularen Bauweise zu kompletten Systemen nach dem Baukastenprinzip aufbauen. Sie sind hoch verfügbar, da sie ausgesprochen tolerant gegenüber Fehlanpassung sowie robust gegen HF-seitigen Kurzschluss oder einen offenen HF-Ausgang sind. Das beugt Ausfällen vor und spart somit Kosten.

Auch die Bedienung des R&S BBA150 ist flexibel. Sie erfolgt je nach Szenario wahlweise direkt am Gerät über Display und Tasten. Er lässt sich aber auch automatisiert per Fernsteuerschnittstelle oder über einen Web-Browser steuern. Je nach Anforderung des Messaufbaus lässt sich der R&S BBA150 optimal skalieren und konfigurieren.

Die neuen R&S BBA150-Modelle der D-Serie sind ab sofort verfügbar.

Weiterführende Information
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Renesas autonomy

Plattform für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren


Mehr


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden