nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2018

Kfz-Scheinwerfersysteme auf DLP-Basis

Beleuchtung

Texas Instruments stellt seine DLP-Technologie (Digital Light Processing) für hochauflösende Scheinwerfersysteme vor. Der DLP-Chipsatz ist laut TI die einzige Lösung auf dem Markt, die volle Programmierbarkeit mit hoher Auflösung kombiniert. Mit mehr als einer Million adressierbarer Pixel pro Scheinwerfer wird die Auflösung bestehender adaptiver Fahrlicht-Technologien um mehr als das 10.000-Fache übertroffen.

© Texas Instruments

© Texas Instruments

Die DLP-Technologie eignet sich für beliebige Lichtquellen wie etwa LED oder Laser und erlaubt die Lichtverteilung auf der Fahrbahn mithilfe individueller Strahlmuster zu steuern. Den Systementwicklern ist es bei dieser Lösung ferner möglich, einzelne Pixel ganz oder teilweise zu dimmen. Dies wiederum ebnet den Weg zur Entwicklung von Scheinwerfersystemen, die es den Autofahrern ermöglichen, das Fernlicht stets eingeschaltet zu lassen, ohne dass andere Autofahrer dadurch geblendet werden.

Nicht zuletzt verleiht die Verwendung der DLP-Technologie für Scheinwerfersysteme die Fähigkeit, die Scheinwerfer als Kommunikationskanal zu verwandeln, über den sich relevante Informationen auf die Straße projizieren lassen. Dies kann die Kommunikation zwischen Autofahrern, Fußgängern und anderen Fahrzeugen verbessern und außerdem die Gelegenheit bieten, künftigen Kommunikations-Anforderungen für autonome und selbstfahrende Fahrzeugsysteme Rechnung zu tragen.

Ab dem zweiten Halbjahr 2018 wird der Chipsatz DLP5531-Q1 in größerem Umfang verfügbar sein.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Texas Instruments Deutschland GmbH

Haggertystr. 1
DE 85356 Freising
Tel.: 08161 80-0
Fax: 08161 80-4828

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden