nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.09.2017

In-Vehicle-System managt Infotainment und Instrumente

MTA bringt ein Human-to-Machine-Interface-System. Das System managt – auch gleichzeitig – das Infotainment, die Kombi-Instrumente und die Fahrgastinformationsanzeige bzw. die Head-Up-Display-Funktion.

In-Vehicle-System managt Infotainment und Instrumente © MTA

Möglich wird dies durch eine integrierte zentrale Einheit, die von MTA entwickelt wurde. Dieses elektronische Herzstück basiert auf einer flexiblen, leistungsstarken Architektur, die sich des Multicore- Mikroprozessors Jacinto 6 von Texas Instruments bedient und sich laut MTA durch eine hohe Rechenleistung auszeichnet.

Neben der Sammlung und Weiterleitung der vom Fahrzeug und der LTE-Verbindung erhaltenen Informationen ist das System in der Lage, bis zu drei Displays im Fahrzeuginneren zu steuern. Darüber hinaus ist es bereits für die Anpassung an weitere Basisfunktionen und spezifische Anforderungen ausgelegt.

Bei der Entwicklung seines HMI-Systems hat sich MTA nach eigener Angabe nicht nur auf den elektronischen Inhalt der zentralen Einheit konzentriert, sondern – auch im Hinblick auf eine rundum sichere Fahrt – auf eine einfache Handhabung geachtet.

Über ein zentrales 12‘‘ Multi-Touch-Display können alle Infotainment-Funktionen gesteuert werden: Sowohl ein 8‘‘ Entertainment-Display für Mitfahrer als auch zwei Multi-Touch 8‘‘-Displays zur Unterhaltung von im Heck befindlichen Mitreisenden. Darüber hinaus verfügt das System über einen Smartphone-Anschluss. Für diese Funktion wurde von MTA eine MirrorLink-Funktion integriert. Über diesen Datenübertragungsstandard können Anwendungsprogramme des Mobilfunkgerätes auf dem zentralen Display mit – an die Anwendungserfordernisse und die für die Fahrt erforderlichen – Sicherheitsgrafiken angezeigt werden.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

MTA spa

Viale dell'Industria 12
IT 26845 CODOGNO LO
Tel.: +39 0377 4181
Fax: +39 0377 418493

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Bordnetzentwicklung

Mehr Produktivität durch weniger Schnittstellen

Warum PLM-Projekte scheitern und welche Alternativen das Domain Data Management bietet


Mehr