nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.12.2019

Hybridgetriebe mit integrierten elektrischen Maschinen

Antriebe

Vitesco Technologies, die Antriebsparte von Continental, hat eine kompakte Hybridgetriebelösung mit integrierten Elektromotoren (Dedicated Hybrid Transmission, DHT) vorgestellt. Sie kann beispielsweise für Plug-In Hybridfahrzeuge (PHEV) eingesetzt werden.

© Vitesco Technologies

© Vitesco Technologies

Ein Hybrid hat zwei Antriebe - den Verbrennungsmotor und die E-Maschine samt Leistungselektronik und Batterie. Diese zusätzliche technische Infrastruktur kann die Kosten für einen Hochvolthybrid mit voller elektrischer Fahrtauglichkeit für eine wirkliche Marktdurchdringung zu hoch machen. Dabei könnten Hybridfahrzeuge mit ihren inzwischen oftmals 50 km und mehr elektrischer Reichweite einen großen Beitrag zur CO2-Einsparung im Alltag leisten.

Vitesco Technologies hat sich deshalb von gewohnten Betrachtungsweisen des Antriebsstranges gelöst und bisherige Funktionen des Getriebes neu verteilt. Den Schlüssel dazu bietet die E-Maschine, vorausgesetzt man nutzt sie umfassender als bisher und nicht nur als Quelle für Antriebskraft und Rekuperation.

Die neue Lösung

Im Kern ermöglicht die DHT-Technologie für kosteneffiziente Plug-In Hybridfahrzeuge (PHEV) ein kompaktes Automatikgetriebe mit integrierter Hochvolt-E-Maschine auf der Abtriebsseite. Der Fahrer wird im Vitesco Technologies PHEV-Prototypfahrzeug nach Angaben des Unternehmens denselben Fahr- und Schaltkomfort wie bei bisherigen Plug-In Hybriden mit konventionellem 6-Gang-Automatikgetriebe erleben.

Tatsächlich hat das DHT mit der Vitesco Technologie jedoch nur vier mechanische Gänge und verfügt weder über die Mechanik zur Synchronisation beim Gangwechsel, noch über eine Hilfshydraulik, noch über eine Anfahrkupplung. Sowohl das Anfahren (1. und 2. Gang) als auch das Rückwärtsfahren übernimmt die elektrische Traktionsmaschine. Gleichzeitig wird über einen Startergenerator die Synchronisation sowie der schnelle und komfortable Start des Verbrennungsmotors sichergestellt. Diese Neuverteilung von Funktionen spart im Getriebe mechanische Komponenten, Bauraum, Gewicht und Kosten. Damit eignet sich das DHT auch für den schon aus Platzgründen anspruchsvollen Front-Quereinbau im C-Segment.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Continental AG Hauptverwaltung

Vahrenwalder Str. 9
DE 30165 Hannover
Tel.: 0511 93801
Fax: 0511 93881770

Internet:www.conti-online.com
E-Mail: mail_service <AT> conti.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Test komplexer autonomer Fahrzeugdesigns


Jetzt herunterladen

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden