nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.05.2017

Heizgerät für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb

Mit seinem Hochvolt-PTC-Zuheizer (Positive Temperature Coefficient) hat BorgWarner eine von der Motorabwärme unabhängige Heizlösung entwickelt.

Die fortschrittliche und leichte Technologie sorgt schnell und leise für Wärme im Fahrzeuginnenraum und eine freie Windschutzscheibe. Mit einem angenehm gleichmäßigen Luftstrom liefert der Zuheizer maximalen Komfort. Zudem bieten verschiedene Sicherheitsfunktionen einen zuverlässigen Betrieb unter praktisch allen Temperaturbedingungen.

BorgWarners Hochvolt-PTC-Zuheizer trägt zu erhöhter Sicherheit und größerer Reichweite für Hybrid- und Elektrofahrzeuge bei und sorgt zudem für einen komfortablen Fahrzeuginnenraum. © BorgWarner

Als Teil des Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystems (HLK) ist BorgWarners Hochvolt-PTC-Zuheizer, der über einen Hochleistungs-CAN-Bus (Controller Area Network) gesteuert wird, dafür ausgelegt, den vom Gebläse kommenden Luftstrom aufzuheizen. Die Technologie verfügt über keramische PTC-Komponenten, die bei niedrigen Temperaturen einen sehr geringen elektrischen Widerstand haben und so einen hohen Stromfluss für eine hohe Heizleistung ermöglichen. Steigt die Temperatur, wird der Effekt umgekehrt und der elektrische Strom aufgrund des steigenden Widerstands der Keramiksteine unterbrochen, wodurch das System weniger Wärme freisetzt. Diese grundlegende Sicherheitsfunktion verhindert ein Überhitzen des Systems und bietet die gewünschte Kontrolle. Zu den weiteren Sicherheitsfeatures zählt unter anderem ein komplett umschlossener Heizstab für maximalen Schutz gegen hohe Spannungen.

In Verbindung mit dem speziellen Lamellendesign des Zuheizers ermöglicht der umschlossene Heizstab einen geringen Druckverlust. Dies erlaubt es dem Gebläse, mit niedrigerer Drehzahl zu arbeiten, was die Geschwindigkeit des Luftstroms und damit den Geräuschpegel für die Fahrzeuginsassen verringert. Zudem bietet die Kombination der Heizstab- und Lamellendesigns erstmalig eine Zwei-Zonen-Funktonalität für einen PTC-Zuheizer, um die Temperatur präzise und gleichmäßig individuell für Fahrer und Beifahrer zu regulieren. Gleichzeitig arbeitet das System effizienter als ein Ein-Zonen-Zuheizer

Unternehmensinformation

BorgWarner Ludwigsburg GmbH

Mörikestr. 155
DE 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141 132-0
Fax: 07141 132-350

Internet:www.borgwarner.com
E-Mail: info <AT> beru.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Bordnetzentwicklung

Mehr Produktivität durch weniger Schnittstellen

Warum PLM-Projekte scheitern und welche Alternativen das Domain Data Management bietet


Mehr