nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.04.2019

Hall-Sensor unterstützt SENT-Protokoll

Sensorik

TDK erweitert das Portfolio der Micronas Linear-Hall-Effekt-Sensoren mit dem programmierbaren HAL 1890. Dieser unterstützt das SENT-Protokoll gemäß SAE J2716 Rev. 4. Der Sensor bietet eine Überwachung des digitalen Ausgangssignals und kann kleine Winkel bis 90° oder lineare Bewegungen von wenigen Millimetern in rauen Umgebungen messen. Muster sind ab sofort verfügbar. Der Produktionsstart ist für das zweite Halbjahr 2019 geplant.

© TDK

© TDK

Der Sensor unterstützt verschiedene SENT-Formate (H.2 und H.4) sowie die Übertragung von Fehlersignalen über Fast- und Slow-Channels. Unterschiedliche programmierbare Klemmpegel für das Ausgangssignal erweitern die Fähigkeiten zur Fehlersignalisierung, um verschiedene Fehlerzustände anzuzeigen, z.B. Unter-/Überspannung, Unter-/Überlauf des Signalpfads oder Überstrom.

Wichtige Kennwerte wie Magnetfeldbereich, Empfindlichkeit, Offset und Temperaturkoeffizienten sind in einen nichtflüchtigen Speicher programmierbar. Eine Ein-Pin-Programmierschnittstelle ermöglicht die gleichzeitige Programmierung mehrerer Sensoren über ihre Ausgangspins.

Der HAL 1890 detektiert ein Magnetfeld und erzeugt aus dem Eingangssignal ein genaues, benutzerdefiniertes Ausgangssignal. Der Sensor hat eine Ausgangsauflösung von 10 Bit bei einer maximalen Bandbreite von 5 kHz.

Der HAL 1890 ist nach AEC-Q100 qualifiziert und ist im 3-Pin-Gehäuse TO92-UA erhältlich (Industrie-Standard, bleifrei, Leadframe-Beschichtung: Mattzinn). Der Sensor wird in zwei Konfigurationen angeboten: eine Inline-Version mit 1,27 mm Pin-Abstand oder alternativ eine Spread-Version mit 2,54 mm Pin-Abstand, welche besser für das Schweißverfahren geeignet ist.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

TDK-MICRONAS GmbH

Hans-Bunte-Str. 19
DE 79108 Freiburg
Tel.: 0761 517-0
Fax: 0761 517-2799

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden