nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.06.2019

Embedded-Automotive-ADAS-Entwicklungs-Software

Forschung und Entwicklung

Renesas bringt für die Entwicklung von ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) die Perception Quick Start Software auf Basis des R-Car V3H System-on-Chip. Die Lösung umfasst Referenzsoftware für kameragestützte Hinderniserkennung (COD; Camera Obstacle Detection), LiDAR-Hinderniserkennung (LOD; LiDAR Obstacle Detection) sowie Software zur Erkennung von Fahrbahneigenschaften (RFD; Road Feature Detection) – drei Erkennungsmethoden für sensorbasierte, automatisierte Fahrzeugsysteme der Stufe 2+.

© Renesas

© Renesas

Die R-Car V3H SoCs verbinden laut Anbieter hohe Bildverarbeitungsleistung mit KI-Verarbeitung bei geringem. Um modernste Erkennungstechnologie zu erreichen, hat Renesas die SoCs mit speziellen Hardware-Beschleunigern für Schlüsseltechnologien wie konvolutionale neuronale Netze, Dense Optical Flow, Stereo-Disparität und Objektklassifizierung ausgestattet. Die Software bietet Entwicklern, die mit diesen Beschleunigern arbeiten, eine End-to-End-Pipeline-Referenz. Diese ermöglicht es Entwicklern, ihr Anwendungsdesign unmittelbar zu starten, unabhängig davon, ob sie über Expertise im Einsatz von optimierten Beschleunigern oder nur über begrenzte Erfahrung verfügen. Die Referenzsoftware umfasst das Einlesen von Sensor- oder aufgezeichneten Daten, alle Verarbeitungsschritte sowie die Darstellung auf einem Bildschirm.

Die wichtigsten Funktionen der Renesas Perception Quick Start Software:

  • Die COD-Referenzsoftware nutzt ein CNN IP (Convolutional Neural Network), eine CV-E (Computer Vision Engine) und Bildwiedergabe-Technologie (IMR – Image Rendering), um 2D-Objekte wie Autos, Lastwagen, Busse und Fußgänger zu erkennen und zu markieren. Die COD erreicht ca. 30 Bilder pro Sekunde (FPS).
  • Die LOD-Software verwendet CNN-IP und CV-E, um 3D-Objekte, einschließlich Autos und Lastwagen, zu erkennen. Die LOD erreicht ca. 15 FPS und markiert Objekte bis 50 Meter Entfernung mit 3D-Rahmen.
  • Die RFD-Referenzsoftware umfasst CNN-IP, CV-E, IMR und eine vielseitige Pipeline-Engine (IMP), um befahrbaren freien Raum, Fahrspuren (überquerbar und nicht überquerbar), Straßenbegrenzungen und Entfernungen zu Fahrspuren und nächstgelegenen Objekten zu identifizieren und damit NCAP 2020 zu unterstützen. Die RFD erreicht ca. 30 FPS.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Renesas Electronics Europe GmbH

Arcadiastr. 10
DE 40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 6503-230
Fax: 0211 6503-274

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden