nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.06.2019

Einstieg in AUTOSAR Adaptive mit PREEvision von Vector

Entwicklungstools

Vector vereinfacht die Einführung von AUTOSAR Adaptive, indem seine modellbasierte E/E-Entwicklungsumgebung PREEvision Anwender dabei unterstützt, bestehende Software- und Hardwarearchitekturen mit den Möglichkeiten der AUTOSAR Adaptive Plattform auszubauen.

AUTOSAR Adaptive erweitert die AUTOSAR-Plattform, um den Anforderungen von Trends wie autonomes Fahren, Elektrifizierung und Konnektivität gerecht zu werden. Dabei verändert AUTOSAR Adaptive die E/E-Entwicklung in vielen Aspekten. Als wichtigste Änderung löst ein serviceorientiertes Design die signalbasierte Kommunikation ab. C++ statt C als Programmiersprache für Anwendungen und ein POSIX-basiertes Betriebssystem wie Linux für Steuergeräte sind weitere Veränderungen.

Die modellbasierte Entwicklungsumgebung PREEvision von Vector soll dem Nutzer den Einstieg in AUTOSAR Adaptive erleichtern. Der umfassende Systemansatz von PREEvision ermöglicht die Integration von Steuergeräten oder Anwendungen für AUTOSAR Adaptive in bestehende E/E-Architekturen. Für das Design kommen die gleichen Werkzeuge wie für AUTOSAR Classic zum Einsatz. In den Softwarediagrammen werden auch die Adaptive-Anwendungen modelliert, im Netzwerkdiagramm für die Hardware kann der Nutzer moderne Hochleistungsrechner über Ethernet mit den klassischen domänenspezifischen Steuergeräten verbinden.

Aus dem AUTOSAR-konformen Modell exportiert der Nutzer alle relevanten Arbeitsprodukte, die von AUTOSAR Adaptive definiert sind; beispielsweise die Service Interface Description, das Application Manifest oder das Service Instance Manifest. Damit vereinfacht PREEvision die Zusammenarbeit zwischen OEM und Zulieferern und lässt sich in bestehende AUTOSAR- und Automotive-Ethernet-Werkzeugketten integrieren. © Vector Informatik

Aus dem AUTOSAR-konformen Modell exportiert der Nutzer alle relevanten Arbeitsprodukte, die von AUTOSAR Adaptive definiert sind; beispielsweise die Service Interface Description, das Application Manifest oder das Service Instance Manifest. Damit vereinfacht PREEvision die Zusammenarbeit zwischen OEM und Zulieferern und lässt sich in bestehende AUTOSAR- und Automotive-Ethernet-Werkzeugketten integrieren. © Vector Informatik

Gleichzeitig bietet PREEvision spezielle Werkzeuge für AUTOSAR Adaptive. Service Interfaces als grundlegende Bausteine für serviceorientierte Architekturen können in Klassendiagrammen modelliert werden. Das neu eingeführte Zustandsdiagramm visualisiert Zustände und Übergänge für Maschinen und Prozesse. Die dedizierte Benutzeroberfläche von PREEvision führt den Nutzer Schritt für Schritt zu einem AUTOSAR-konformen Modell. Der Adaptive-Explorer bietet Zugang zu den Werkzeugen, die für jeden Designschritt benötigt werden: Das Modellieren von Services, Service Interfaces und Anwendungen, die Bereitstellung der Software und die Instanziierung von Services decken das Service-, Software- und Kommunikationsdesign ab. Das Design der Netzwerktopologie, die Ausgestaltung und Integration der Steuergeräte decken die Hardware ab.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Vector Informatik GmbH

Ingersheimer Str. 24
DE 70499 Stuttgart
Tel.: 0711 80670-0
Fax: 0711 80670-111

Internet:www.vector.com
E-Mail: info <AT> vector.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden