nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.02.2017

ECU-Prototyp für autonomes Fahren

Renesas und TTTech haben einen ECU-Prototyp für Serienfahrzeuge mit integrierter Software und Tools entwickelt. Diese Highly Automated Driving Platform (HADP) zeigt, wie sich die Technologien von Renesas und TTTech zusammen in einer realistischen Fahrzeugumgebung für autonomes Fahren nutzen lassen.

Mit der Plattform von Renesas und TTTech kömmen HAD-Entwicklungen schneller in die Serie. (© Renesas Electronics)

Die ECU enthält zwei R-Car H3 SoCs sowie den Mikrocontroller RH850/P1H-C. Tier-1-Zulieferer und OEMs können die HADP nutzen, um ihre Funktionen sofort in einer Embedded-Automotive-ECU als Prototyp umzusetzen. So können Systementwickler ihre Software auf einen ECU-Prototypen verifizieren, integrieren und somit schneller in Serie gehen.

Die ECU wird in einem Aluminiumgehäuse zur Montage im Fahrzeuginneren oder im Kofferraum sowie mit Kabeln und einem Leitfaden für eine einfache Installation im Fahrzeug ausgeliefert und lässt sich direkt an die Stromversorgung im Fahrzeug anschließen.

TTIntegration dient dabei als die Software-Plattform, die sämtliche Dienste für eine parallele Ausführung mehrerer sicherheitskritischer Anwendungen auf mehreren SoCs bietet. Ein spezielles Partitionierungskonzept gewährleistet, dass sicherheitsrelevante Anwendungen nicht durch andere, gleichzeitig ausgeführte Anwendungen beeinflusst werden können. Dank einer Co-Simulationsumgebung auf einem Standard-PC lassen sich Funktionen auf der Embedded-HADP-Plattform parallel mit Anwendungen entwickeln, die auf einem PC laufen. Dabei können sie alle die gleichen Daten und Dienste gemeinsam und auf gleiche Weise nutzen, als wenn es sich um eine einzige ECU-Domäne handeln würde. Die HADP und der Support für die Entwicklung sind im zweiten Quartal 2017 über TTTech verfügbar.

www.tttech.com

www.renesas.com

Unternehmensinformation

Renesas Electronics Europe GmbH

Arcadiastr. 10
DE 40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 6503-230
Fax: 0211 6503-274

TTTech Computertechnik AG

Schönbrunnerstr. 7
AT 1040 WIEN
Tel.: +43 1 5853434-0
Fax: +43 1 5853434-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Renesas autonomy

Plattform für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren


Mehr


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden