nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.07.2018

Dual-Die-Drehgeber

Sensorik

ams stellt mit dem AS5200L einen magnetischen Dual-Die-Drehgeber mit I2C-Schnittstelle vor. Der AEC-Q100-Grade-1-qualifizierte Baustein liefert durch das Stacked-Die-Design unter Verwendung eines kleinen Magneten an beiden Die-Ausgängen identische Positionswerte. Die beiden Dies besitzen separate Gehäuseanschlüsse, damit ein elektrischer Fehler in einem der beiden Dies die Funktion des redundanten Dies nicht beeinträchtigt.

Der AS5200L besitzt ein MLF-16 Gehäuse von 5mm x 5mm Fläche, freiliegenden Pads und benetzbaren Flanken für die Lötstelleninspektion auf Leiterplattenebene. Der Sensor-Baustein eignet sich laut Anbieter besonders gut für Systemdesigner im Automobilbereich, die eine Drehpositionserfassung in Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen implementieren möchten. Typische Anwendungen sind Gangschaltungen und Pedale sowie diverse berührungslose Potentiometer-Anwendungen wie Drehknöpfe und Joysticks.

Die I2C-Schnittstelle ermöglicht die Programmierung der Betriebsparameter durch einen Host-Mikrocontroller, ohne dass dafür ein spezieller Programmer benötigt wird. Der AS5200L kann seine Winkel-Messwerte über die I2C-Schnittstelle oder als PWM-Signal ausgeben. Die Messwerte haben eine Auflösung von 12 Bit; der maximale Fehler über den gesamten Temperaturbereich und Magnetversatz beträgt ±1°.

Bei einer Messrate von 10 Messungen pro Sekunde liegt die mittlere Stromaufnahme bei 1,5mA. Der Standard-Messbereich beträgt eine volle Umdrehung (0° bis 360°) und kann durch Programmieren einer Start- und Stop-Position zu einem Winkelsektor verkleinert werden. Der AS5200L ist ab sofort in Produktionsstückzahlen lieferbar und kostet bei Abnahme großer Stückzahlen $1,45 pro Stück.

Die I2C-Schnittstelle ermöglicht die Programmierung der Betriebsparameter durch einen Host-Mikrocontroller, ohne dass dafür ein spezieller Programmer benötigt wird.  © ams

Die I2C-Schnittstelle ermöglicht die Programmierung der Betriebsparameter durch einen Host-Mikrocontroller, ohne dass dafür ein spezieller Programmer benötigt wird. © ams

weitere Informationen

Unternehmensinformation

ams AG

Tobelbader Str. 30
AT 8141 PREMSTÄTTEN
Tel.: +43 3136 500-0
Fax: +43 3136 500-5692

Internet:www.ams.com
E-Mail: sensors <AT> ams.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Hardware-in-the-Loop Testing for Power Electronics Systems

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Architectures for Implementation

Architekturen zur Einrichtung von HIL-Simulatoren


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

HIL: Getting Started With VeriStand

Software für HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden