nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.04.2020

Drucksensoren mit Deutsch DT04-Stecker

Sensorik

Weitere Schnittstellen für Safety-Drucksensoren bietet Sensor-Technik Wiedemann (STW) an. Für die Drucksensoren der F02 Safety-Baureihe aus dem modularen Sensorikbaukasten für die Mobilhydraulik steht jetzt auch der „Deutsch DT04“-Stecker als zusätzliche elektrische Verbindungsmöglichkeit neben einem 5-poligen M12-Stecker zur Verfügung.

© Sensor-Technik Wiedemann (STW)

© Sensor-Technik Wiedemann (STW)

Der „Deutsch DT04“-Stecker wird vor allem im Automotive-Bereich eingesetzt. Mit der bereits vorliegenden E1-Zulassung ist nun eine einfachere Integration des für Sicherheitsanwendungen ausgelegten Drucksensors in Fahrzeuge möglich.

Darüber hinaus unterstützt der Sensor auch ein ratiometrisches Ausgangssignal, das sich proportional zur Versorgungsspannung ändert. Dieses Signal ist wenig störanfällig und kann bei Bordnetzen, die stark schwanken können, leicht in einer nachfolgenden Analog-Digital-Wandlung verarbeitet werden, da die Versorgungsspannung des Fahrzeugs als Referenz genutzt werden kann.

Der F02 Safety ist für Anwendungen ausgelegt, die ein Performance Level PL d oder ein Safety Integrity Level von SIL 2 voraussetzen. Er baut auf dem Typ M01 auf und verfügt über eine Dünnschichtmesszelle aus Edelstahl, die mit der Druckaufnahme verschweißt ist und somit eine hohe Medienverträglichkeit garantiert.

Baukastensystem

F02 Safety ist Teil des STW-Sensorikbaukastens für die Mobilhydraulik. Dieser bietet Produkte zur Erfassung physikalischer Größen, wie Temperatur, Druck, Dehnung, Neigung und Winkelgeschwindigkeit sowie Druckschalter in funktional sicherer Ausführung. Die Messwerte dienen in mobilen Maschinen u.a. der Überwachung und Regelung des Antriebs, der Arbeitsfunktion oder des Energiemanagements und können zusätzlich mit Onboard-Software- und Cloudlösungen aus dem Hause STW im Internet, z.B. für vorausschauende Instandhaltungsmaßnahmen, zur Verfügung gestellt werden.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH

Am Bärenwald 6
DE 87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 9505-0
Fax: 08341 9505-55

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden