nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.02.2018

Dreileiter-Durchführungsfilter für Automotive-Anwendungen

EMI-Schutz

TDK hat neue Dreileiter-Durchführungsfilter für Automotive-Anwendungen vorgestellt. Das Modell YFF18AC0J105M ist in einem IEC-1608-Gehäuse (EIA 0603) mit Abmessungen von 1,6mm x 0,8mm x 0,6mm erhältlich und bietet eine Kapazität von 1µF.

© TDK

© TDK

Das Bauelement weist einen Nennstrom von 2 A und eine Nennspannung von 6,3 V auf. Der Filter ist nach AEC-Q200 qualifiziert und für Entkopplungsschaltungen zum Schutz elektronischer Automotive-Steuergeräte (ECU) vor elektromagnetischen Störungen (EMI) geeignet. Die Serienproduktion des Filters begann im Januar 2018.

TDK Durchführungsfilter sind eine Lösung zur Entkopplung und Rauschunterdrückung in Automotive-Anwendungen wie etwa Fahrerassistenzsystemen (ADAS). Da die Funktionalität von On-Board-ICs weiter zunimmt, wird für herkömmliche Entkopplungsschaltungen eine wachsende Anzahl von MLCCs benötigt, um die ECUs vor EMI schützen zu können. Dank ihrer großen Kapazität und niedrigen Ersatzserieninduktivität (ESL) können die neuen Durchführungsfilter laut Anbieter bei Frequenzen von mehreren zig MHz eine niedrigere Impedanz erzielen als beispielsweise fünf parallel geschaltete 0,22-µF-MLCCs der Baugröße IEC 1005. Daraus resultieren eine geringere Anzahl benötigter Bauelemente und Platzeinsparungen.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

TDK Electronics Europe GmbH

Wanheimer Str. 66
DE 40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 90770
Fax: 0211 414984

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Einsatz von Fault Insertion Units (FIUs) für die Überprüfung elektronischer Steuergeräte

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

Architekturen von Hardware-in-the-Loop-Prüfsystemen

Architekturen zur Einrichtung von HIL-Simulatoren


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

Schulungen für Hardware-in-the-Loop-Prüfanwendungen

Software für HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden