nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.11.2019

Doppelkupplungs-System für Elektrofahrzeuge

eMobility

BorgWarner hat ein Torque-Vectoring System für Elektrofahrzeuge entwickelt, das den Einsatz von nur einem Elektromotor erlaubt statt zweien, wie sonst für Elektrofahrzeuge üblich. Diese kompakte Lösung reduziert den benötigten Platz und das Gewicht des Systems. Für die Entwicklung dieses Doppelkupplungs-Systems mit Drehmomentverteilung konnte das Unternehmen seine Expertise und das Portfolio an Allradkupplungen (AWD) einbringen.

© BorgWarner

© BorgWarner

Das System besteht aus zwei Kupplungen – einer inneren und einer äußeren, die das konventionelle Differenzial in einem elektrischen Antriebsstrang ersetzen. Herkömmliche Systeme zur Drehmomentverteilung erfordern hinten zwei Elektromotoren, die kostenintensiv und schwer sind. Die BorgWarner Technologie spart Gewicht sowie Platz im Antriebsstrang und hilft, das Fahrzeug insgesamt effizienter zu machen.

Das Doppelkupplungs-System zur Drehmomentverteilung wurde entwickelt, um die Handhabung und Manövrierfähigkeit von Elektrofahrzeugen zu verbessern. Es steuert das Drehmoment unabhängig und verteilt von der Hinterachse aus die Kraft jeweils auf das linke und rechte Rad. Die Doppelkupplung ist mit einem Elektromotor verbunden und verfügt über zwei umschaltbare GenVI Stellglieder (eines pro Kupplung).

Für verbesserte Lenkreaktion und Steuerbarkeit überträgt die Doppelkupplung das Drehmoment dynamisch. Das System hat eine Kapazität von bis zu 2.600 Nm pro Kupplung und besitzt eine Vorrichtung zur Abkopplung der Hinterachse, wenn kein Allradantrieb erforderlich ist. Das Fahrzeug wird dann mit Frontantrieb betrieben, was bei Elektrofahrzeugen Verluste reduziert und die Reichweite erhöht.

Die Produktion für ein Elektrofahrzeug eines globalen OEMs wird in der ersten Hälfte 2022 beginnen.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

BorgWarner Ludwigsburg GmbH

Mörikestr. 155
DE 71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141 132-0
Fax: 07141 132-350

Internet:www.borgwarner.com
E-Mail: service <AT> borgwarner.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden