nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.07.2020

Diagnosewerkzeug für die Entwicklung

Engineering Tester Softing DTS.monaco

Nach der erfolgreichen Einführung bei Erstkunden steht ab sofort die Standardversion des All-in-one Engineering Testers Softing DTS.monaco in der neuen Generation zur Verfügung. Als Off-Board Diagnosewerkzeug für den Entwicklungsbereich wird die gesamte Bandbreite an Anwendungsfällen vom Steuergerätetest bis hin zur Fahrzeugfreigabe abgedeckt.

Softing DTS.monaco lässt sich problemlos in Prüfabläufe und Unternehmensprozesse integrieren, auch dank flexibel auf den jeweiligen Prüfschritt konfigurierbarer Oberflächen. © Softing Automotive

Ein wesentlicher Vorteil von Softing DTS.monaco ist die freie Gestaltung der Oberfläche, welche sich aus vordefinierten, aber flexibel konfigurierbaren Steuerelementen zusammensetzt. Für weit verbreitete Anwendungsfälle wie Fehlerspeicheroperationen, Steuergeräteprogrammierung oder Variantencodierung sind die passenden Steuerelemente bereits im Lieferumfang enthalten und können vom Anwender ohne detaillierte Vorkenntnisse intuitiv verwendet werden. Experten übernehmen dabei die Festlegung der zu den Diagnosediensten gehörenden Kommunikationsfunktionalität.

Darüber hinaus lassen sich nun auch OTX-Abläufe über das Werkzeug Softing OTX.studio erstellen und direkt in Softing DTS.monaco einbinden und starten. Diese können als Makros verwendet werden, ermöglichen aber auch die Implementierung vordefinierter Diagnosefreigaben. Durch die in OTX integrierte Möglichkeit Oberflächenelemente zu erstellen, lassen sich auch Anwenderinteraktionen und maßgeschneiderte Darstellungen realisieren.

www.automotive.softing.com

Unternehmensinformation
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden