nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
08.10.2020

Ausfallsicheres Licht

LED-Treiber Celsius

Osram Continental sorgt mit seinem neuen LED-Treiber Celsius für eine durchgängige Verfügbarkeit der Automobil-Beleuchtungssysteme. Der Treiber überwacht Beleuchtungsfunktionen wie beispielsweise Bremslichter oder Blinker. Während die meisten Treiber nur fehlerhafte Mikrocontroller nicht aber den Ausfall anderer Hardwareteile erfassen, nimmt der LED-Treiber bei jeder einzelnen Fahrt Messungen vor – basierend auf einem dreistufigen Sicherheitssystem.

In der ersten Stufe prüft Celsius deshalb den Zustand seiner eigenen Funktionen, der Sicherheitsmechanismen sowie seiner Betriebsinfrastruktur und ermittelt Parameter des Umfeldes von der Hardware bis zur LED. In der zweiten Stufe bewerten die Software-Algorithmen die ermittelten Parameter und starten den Betrieb. In der dritten Stufe schließlich überwacht der LED-Treiber, ob das Softwaresystem noch funktionsfähig ist.

Um die Sicherheit des Fahrers jederzeit zu gewährleisten, sorgt Osram Continental mit seinem neuen LED-Treiber Celsius für eine durchgängige Verfügbarkeit der Automobil-Beleuchtungssysteme. © Osram Continental

Um die Schaltung, die für die korrekte Stromstärke und damit das Licht verantwortlich ist, bei jeder einzelnen Inbetriebnahme zu überprüfen, wurde ein Selbsttest implementiert. Mit diesem lassen sich die erforderlichen Funktionen wie die Strommessung und der Watchdog sowie die mathematische Einheit überprüfen. Darüber hinaus messen Testroutinen interne Größen wie Referenzwerte oder externe Komponenten, zum Beispiel den Shunt und die Spule. Schließlich werden alle externen Komponenten rund um den LED-Treiber analysiert. Zusätzlich lassen sich die gespeicherten Daten mit einer Prüfsumme verifizieren. Da all diese Funktionen zu Beginn des regulären Betriebs gemessen werden, können die Testergebnisse auch für die Produktion genutzt werden, was zu schnelleren Testzeiten und reduzierten Testgeräten führt.

www.osram-continental.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden