nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.05.2018

AC-Ladesteuerung im kompakten Gehäuse

Ladetechnik

Die AC-Ladesteuerung EV Charge Control Advanced Plus von Phoenix Contact vereint die wesentlichen Steuerungs- und Überwachungsfunktionen für den Ladevorgang in einem kompakten Gehäuse. Mit dem Gerät lassen sich z.B. Wallboxen oder Ladesäulen für Ladestationen und Ladeparks im halb-öffentlichen und gewerblichen Bereich aufbauen.

© Phoenix Contact

© Phoenix Contact

Neben dem AC-Laden gemäß IEC-61851-1 beinhaltet die Steuerung eine DC-Fehlerstromüberwachung. Beim Auftreten von Fehlerströmen wird die Steuerung automatisch zurückgesetzt, was die Verfügbarkeit Ihrer Ladestation erhöht. Integriert ist eine automatische Entriegelung des Ladesteckers bei Spannungsausfall, damit dieser dann problemlos gezogen werden kann. Die Nutzerfreigabe erfolgt per RFID, wahlweise über eine lokale Whitelist oder per Backend-Anbindung.

RFID-Leser und Energiemessgeräte werden über RS-485 und Modbus/RTU angeschlossen. Die Ethernet-Schnittstelle ermöglicht die Fernsteuerung und Überwachung des Ladepunktes über Modbus/TCP. Optional ist die AC-Ladesteuerung auch mit integriertem 3G-Modem und OCPP-Schnittstelle erhältlich.

zu Phoenix Contact

Unternehmensinformation

Phoenix Contact GmbH & Co.KG

Flachsmarktstraße 8-28
DE 32825 Blomberg
Tel.: 05235 3-12000
Fax: 05235 3-12999

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden