nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2019

3D-Datenreduzierung zur VR-Visualisierung

Virtuelle Realität

Das Unternehmen invenio Virtual Technologies entwickelt Lösungen für die High-End-Visualisierung in der VR-Welt (VR: virtuelle Realität). Die VT-DMU-Algorithmen in der Datenreduzierung ermöglichen es z.B., dass sich komplette Fahrzeuge auf Abruf automatisch in einer VR-Brille visualisieren lassen. Dabei entscheidet der Algorithmus selbständig, ob und wie die Daten um bis zu 90 Prozent reduziert werden können.

Datenreduzierung für VR-Visualisierungen © invenio

Datenreduzierung für VR-Visualisierungen © invenio

Die Technologie kombiniert eine maximale Datenreduzierung mit größter Oberflächenqualität – die Darstellungsgrenzen sind einzig von der Qualität der Ausgangsdaten abhängig.

Die bisherige Datenreduzierung für den klassischen Engineering-Anwendungsfall akzeptiert gewisse Einbußen in der Oberflächenqualität und hat den Fokus auf einer maximalen Datenreduzierung. Hier ist die maßgebliche Anforderung, dass in Summe alle Außenkonturen dargestellt sind. Die Datenreduzierung für die VR-Visualisierung verfolgt einen ganz neuen Ansatz. Gerade wenn die Visualisierung mit Materialien geplant ist, stören kleinste Fehler in der Oberflächendarstellung und fallen besonders negativ auf.

Potenzial des VT-DMU-Algorithmus

invenio hat Erfahrungen in der Geometrie-Datenverarbeitung sowie Fähigkeiten und Detailkenntnisse, um das Verhalten der 3-D-Daten zu beurteilen. Zentrale Stellgrößen hierbei sind das Manipulieren und Bereinigen der tessilierten Daten sowie das Entkernen der Bauteile. Mit der neuen Lösung sind die Darstellungsgrenzen einzig von der Qualität der Ausgangsdaten abhängig. Die Ergebnisse bei der Datenreduzierung von Lüftungsauslässen innerhalb einer Instrumententafel ist ein Beispiel für die Potenziale des invenio-Algorithmus.

Durch die Technologie lassen sich VR-Anwendungen, die bisher eher sporadisch angewendet wurden, nun als zeit- und kostensparender Bestandteil etablieren. Realitätsnahe Schulungen und Weiterbildungen ohne Produkte in Hardware, wie beispielsweise das Training von Reparatur- und Wartungsthemen für neue Produkte, werden zum Standard. Tägliche VR-Konferenzen während der Produktentwicklung, wie zum Beispiel der Bauraumbesprechung, lassen sich dreidimensional analysieren – direkt vom Arbeitsplatz aus und absolut standortunabhängig.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

invenio GmbH Engineering Services

Eisenstr. 9
DE 65428 Rüsselsheim
Tel.: 06142 899-218
Fax: 06142 899-1218

Internet:www.invenio.net
E-Mail: contact <AT> invenio.net



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden