nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.04.2019

ZF baut Produktions- und Entwicklungskapazitäten in China aus

Asien

Mit dem Aufbau weiterer Werke und dem Ausbau der Entwicklungskapazitäten verstärkt ZF sein Engagement in China. Seit 1994 unterhält der Konzern dort eigene Produktionsstandorte – aktuell sind es 32. ZF bietet Kunden in China u.a. Lösungen für E-Mobilität und autonomes Fahren.

ZF ist seit 1994 mit eigenen Werken in China präsent und unterhält hier aktuell 32 Standorte. Die Mitarbeiterzahl von zuletzt rund 15.000 soll in den kommenden Monaten deutlich anwachsen. 2018 erwirtschaftete ZF in China einen Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro – den Großteil davon mit Antriebs- und Fahrwerktechnologie sowie mit Aktiver und Passiver Sicherheitstechnologie für Pkw und Nutzfahrzeuge sowie mit Antriebstechnik für Bau- und Landmaschinen. © ZF

ZF ist seit 1994 mit eigenen Werken in China präsent und unterhält hier aktuell 32 Standorte. Die Mitarbeiterzahl von zuletzt rund 15.000 soll in den kommenden Monaten deutlich anwachsen. 2018 erwirtschaftete ZF in China einen Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro – den Großteil davon mit Antriebs- und Fahrwerktechnologie sowie mit Aktiver und Passiver Sicherheitstechnologie für Pkw und Nutzfahrzeuge sowie mit Antriebstechnik für Bau- und Landmaschinen. © ZF

ZF meldet dazu u.a. den Serienanlauf des 8-Gang-Automatgetriebes 8HP im ZF-Getriebewerk in Shanghai, wo schon seit 2004 Automatgetriebe mit fünf und später mit sechs Gangstufen produziert werden. Der Konzern wird ab sofort auch Kunden vor Ort damit versorgen. Eine Variante für Plug-in-Hybrid-Antriebe lässt sich mit dem 8HP ebenfalls realisieren.

Auch rein elektrische Antriebe wird ZF in absehbarer Zeit in China produzieren; die entsprechende Fertigung wird aktuell aufgebaut. Um die Nachfrage nach Pkw-Elektrolenkungen in China stärker durch lokale Produktion zu bedienen, errichtet der Konzern am Standort Zhangjiagang ein neues Lenkungswerk – das dann größte der bisher 32 Werke von ZF in China.

Den Nutzfahrzeugmarkt wird ZF ebenfalls stärker lokal von China aus bedienen: Ein Joint Venture mit dem Nutzfahrzeughersteller Foton nimmt in wenigen Wochen unter anderem die Produktion des automatischen und hybridfähigen Nutzfahrzeuggetriebes TraXon auf. Dazu entsteht ein gemeinsames Produktionswerk südlich von Shanghai.

Steigende Mitarbeiterzahlen

Seit 2018 leitet ZF-Vorstandsmitglied Dr. Holger Klein, verantwortlich für die Marktregion Asien-Pazifik, die Geschäfte in der Region vor Ort im China-Headquarter des Konzerns in Shanghai. Das anhaltend starke Wachstum führt auch zum Ausbau der Entwicklungskapazität in China: ZF wird dazu vor Ort 1.000 zusätzliche Ingenieure einstellen. Schon heute sind die beiden Entwicklungszentren im Großraum Shanghai fest in das weltweite Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk des Konzerns eingebunden.

Mit seinem Angebot entlang der vier strategischen Kompetenzfelder E-Mobilität, Autonomes Fahren, Integrierte Sicherheit sowie Vehicle Motion Control ist ZF für chinesische wie auch für internationale Automobilhersteller mit Präsenz in China ein Technologiepartner. Ebenso bekommt ZF Bedeutung für so genannte „New Automotive Customers“, etwa Mobilitätsdienstleister, die für ihre Logistik- und Transportleistungen auf autonome Fahrfunktionen zurückgreifen werden.

zu ZF

Unternehmensinformation

ZF Friedrichshafen AG

Graf-von-Soden-Platz 1
DE 88046 Friedrichshafen
Tel.: 07541 77-2332
Fax: 07541 77-908000

Internet:www.zf.com
E-Mail: postoffice <AT> zf.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Optimale Nachtsicht mit adaptiver Frontbeleuchtung

Verbesserung von Fahrkomfort, Fahrsicherheit und Nachtsicht


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden