nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.03.2018

HELLA verstärkt Fokus auf Autonomes Fahren

Strategie

HELLA will zukünftig insbesondere den Trend zum Autonomen Fahren weiter aktiv vorantreiben. Dies hat die Geschäftsführung des Automobilzulieferers bekanntgegeben. „Sowohl Licht als auch Elektronik spielen in künftigen Szenarien des Autonomen Fahrens eine entscheidende Rolle“, sagte Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. „Als einer der automobilen Technologieführer mit klarer strategischer Stoßrichtung sehen wir daher gute Voraussetzungen, um unseren Kunden innovative und anspruchsvolle Produktlösungen für das Autonome Fahren anzubieten und Chancen für unsere weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung zu nutzen.“

© HELLA

© HELLA

So entwickelt HELLA innovative Lichtlösungen für automatisierte Fahrsituationen. In diesem Zuge spielt auch die Karosserie- und Innenraumbeleuchtung eine zunehmend wichtige Rolle: Denn in autonomen Fahrsituationen werden Fahrer die Reisezeit für andere Zwecke nutzen. Folglich wird künftig eine neue Art der Innenbeleuchtung benötigt. HELLA arbeitet daher schon heute intensiv an der Entwicklung hochgradig individualisierbarer Konzepte für das Fahrzeuginnenlicht, die eine Vielfalt an neuen Funktionen ermöglichen und sich an die unterschiedlichen Bedürfnisse von Fahrern und Fahrsituationen anpassen lassen.

Im Bereich der Elektronik- und Softwarefunktionalitäten verfolgt HELLA im Hinblick auf das Autonome Fahren eine dreisäulige strategische Ausrichtung. So positioniert sich HELLA zum einen als Lieferant von Schlüsselkomponenten, etwa im Bereich von Radar und Kamerasoftware, zum anderen als Anbieter von Subsystemen sowie darüber hinaus als Service- und Entwicklungspartner.

In Kontext der Frontkamera-Software hat HELLA ein neues Geschäftsmodell auf den Markt gebracht: Mit der neuen offenen Softwareplattform für kamerabasierte Fahrerassistenz-Systeme haben Kunden die Möglichkeit, Hardwarekomponenten und serienreife Softwarefunktionen, wie etwa Verkehrszeichen- oder Fußgängererkennung, individuell und bedarfsgerecht zusammenzustellen. Dies umfasst beispielsweise auch komplexe Funktionen des automatisierten Fahrens, die deutlich anspruchsvollere Methoden der Bildverarbeitung erfordern. Auch die Position im Bereich der Radartechnologie wurde kontinuierlich ausgebaut: So hat HELLA die vierte Generation der 24 GHz Radartechnologie mit erweiterten Sicherheits- und Assistenzfunktionen auf den Markt gebracht und bereitet derzeit die Markteinführung von Radarsensoren auf 77 GHz Basis vor. Sie ermöglichen eine 360 Grad-Umfelderkennung, wie sie insbesondere beim automatisierten Fahren und Parken erforderlich ist.

Auf Grundlage dieser technologischen Kompetenz positioniert sich HELLA als Anbieter von Subsystemen entlang bestimmter Anwendungsfälle. Dies umfasst beispielsweise Szenarien des automatisierten Parkens. Dieses wird in absehbarer Zeit eine der wichtigsten Funktionen der urbanen Mobilität sein. HELLA wird daher gezielt Technologiekompetenzen für das automatisierte Parken aufbauen und so die Position als Systemanbieter in diesem Bereich stärken. Ferner hat sich HELLA durch strategische Kooperationen als Entwicklungspartner für autonome Fahrfunktionen etabliert und die eigene Systemkompetenz gestärkt. So arbeitet HELLA im Rahmen von offenen, flexiblen Kooperationsformen mit Partnern wie ZF Friedrichshafen, NXP Semiconductors und LG Electronics zusammen.

zu HELLA

Unternehmensinformation

Hella KGaA Hueck & Co.

Rixbecker Str. 75
DE 59552 Lippstadt
Tel.: 02941 38-0
Fax: 02941 38-7133

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden