nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.06.2020

Hella und MINTH gründen neues Joint Venture in China

Kooperation

Die Hella und die MINTH Group haben die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens vereinbart. Im Rahmen des Joint Ventures Hella MINTH Jiaxing Automotive Parts Co. Ltd. soll die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Radomen und illuminierten Logos vorangetrieben werden.

Radome sind durchlässige Abdeckungen für Radarsysteme, die je nach Kundenanforderungen in speziellen Ausführungen hergestellt werden können. Beide Unternehmen sind in diesem Bereich bereits tätig. Das Gemeinschaftsunternehmen mit einer Produktionsanlage in Jiaxing wird von beiden Partnern zu gleichen Anteilen getragen. Es soll international ausgerichtet sein, in einem ersten Schritt jedoch den chinesischen Automobilmarkt bedienen. Vorbehaltlich der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden soll das Joint Venture im Herbst 2020 seinen Betrieb aufnehmen.

Didier Keskas (links), bei Hella verantwortlich für das Lichtgeschäft in Asien, und Yanchun Liu, Chief Operating Officer bei MINTH Group, unterzeichnen die Vereinbarung zur Gründung des Joint Ventures. (© Hella)

„Mit der zunehmenden Marktdurchdringung von radarbasierten Fahrerassistenzsystemen wird auch die Nachfrage nach Radomen weiter steigen“, erklärt Dr. Frank Huber, verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Licht bei Hella. „Radome bieten vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten für Fahrzeughersteller, da sie ebenso wie Logos durch verschiedene Ausführungen in Szene gesetzt werden können. Als Hella sind wir in diesem Bereich bereits seit vielen Jahren tätig und technologisch führend. Durch die Zusammenarbeit mit MINTH wollen wir das Geschäft international weiter ausbauen.“

Dazu wird MINTH seine bestehenden Produktionskapazitäten (einschließlich bereits laufender Serienproduktionen) in das neue Gemeinschaftsunternehmen einbringen. Das Joint Venture wird seinen Sitz im chinesischen Jiaxing an einer bereits bestehenden Produktionsstätte von MINTH haben und zunächst rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die dortigen Fertigungskapazitäten sollen innerhalb des nächsten Jahres zügig ausgebaut werden, um so dem erwarteten Wachstum des Radom-Marktes und den steigenden Ansprüchen der weltweit agierenden Kunden Rechnung zu tragen.

Mehr zu dem Geschäftsfeld Licht von Hella

Unternehmensinformation

HELLA GmbH & Co. KGaA

Rixbecker Str. 75
DE 59552 Lippstadt
Tel.: 02941 38-0
Fax: 02941 38-7133

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden