nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.01.2016

Ford verwendet A2B von Analog Devices

Analog Devices gab heute bekannt, dass die Ford Motor Company den Automotive Audio Bus (A2B) als primäre Infotainment-Netzwerktechnik ausgewählt hat, die ab 2016 in den Fahrzeugen des Unternehmens zum Einsatz kommen soll.

© Analog Devices

Die A²B-Technologie von ADI ermöglicht das Verteilen von Audio- und Steuerungsdaten zusammen mit Takt und Stromversorgung über eine einzige, nicht geschirmte, verdrillte Zweidraht-Leitung. Dies schafft die Voraussetzungen für fortschrittliche Infotainment-Systeme und ermöglicht gleichzeitig die Senkung der Systemkosten in Automotive-Anwendungen mit hohem Verdrahtungsaufwand.

Ford wird den Transceiver AD2410, das erste Produkt im A²B-Portfolio von ADI, in vier Fahrzeugplattformen einsetzen, die 2016 in die Produktion gehen. Zur A²B-Serie gehören außerdem die Transceiver AD2401 und AD2402, die speziell auf den Anschluss von Mikrofonen abgestimmt sind. Sie eignen sich damit insbesondere für Anwendungen wie die aktive Rauschunterdrückung, den Freisprechbetrieb und die fahrzeuginterne Kommunikation.

"Es freut uns außerordentlich, dass sich Ford bei seinen Infotainment-Systemen für die A²B-Technologie entschieden hat", sagt Vlad Bulavsky, General Manager, Automotive Cabin Electronics Business, Analog Devices. "Als ein frühzeitiger Nutzer der A²B-Technologie war Ford ein großartiger Partner und entscheidend daran beteiligt, die Feature-Ausstattung unserer künftigen A²B-Produkte zu verfeinern."

Die A²B-Bausteine erfüllen sämtliche ESD-, EMI- und EMV-Anforderungen für Automotive-Applikationen. Sie sind uneingeschränkt gemäß AEC-Q100 qualifiziert und für den erweiterten Automotive-Temperaturbereich von -40 °C bis +105 °C geeignet.

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Analog Devices GmbH

Tel.: 089 76903-0
Fax: 089 76903-157

Whitepaper

Messen an vernetzten Fahrzeugen


Zum Whitepaper


Preview embedded world 2017

Multicore Debugging und Trace

Neue und verbesserte Funktionen für Universal Debug Engine (UDE)


Jetzt einfacher debuggen


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden