nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.01.2020

Flir und Ansys arbeiten an Wärmesensor-Integration

Messen und Testen

Flir Systems und Ansys arbeiten zusammen, um Funktionen zur Gefahrenerkennung für fahrerunterstützte und autonome Fahrzeuge zu liefern. Im Rahmen einer technischen Zusammenarbeit wird Flir Systems einen Wärmesensor in den Fahrsimulator von Ansys integrieren, um Wärmekamera-Designs in einer virtuellen Welt zu modellieren, zu testen und zu validieren.

© Ansys

© Ansys

Aktuelle AV-Sensoren (AV: Autonomous Vehicles) und Sensoren für moderne Fahrerassistenzsysteme können Objekte bei Dunkelheit, Nebel sowie Smog, schlechtes Wetter, Schatten und Sonneneinstrahlung laut Ansys nicht zuverlässig identifizieren. Wärmebildkameras können unter diesen Bedingungen Objekte erkennen und klassifizieren. Durch die Integration des Wärmesensors von Flir in Ansys Vrxperience können Tausende Fahrszenarien auf Millionen von Kilometern in nur wenigen Tagen simulieren und physisches Prototyping reduzieren.

Ingenieure können auch ungewöhnliche und schwierige Szenarien simulieren, zum Beispiel bei Begegnungen mit Wildtieren oder der Unterscheidung von Fußgängern von anderen Straßenobjekten in kontrastarmen Umgebungen. Die ADAS-Lösung wird laut Anbieter die Entwicklungszeit der OEMs verkürzen, indem die Platzierung der Wärmebildkamera für den Einsatz mit Systemen wie der automatischen Notbremsung (AEB) und in zukünftigen AVs für den kritischen Aspekt der Fußgängererkennung optimiert wird.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

ANSYS Germany GmbH

Staudenfeldweg 12
DE 83624 Otterfing
Tel.: 08024 9054-0
Fax: 08024 9054-17

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden