nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.03.2016

Fahrzeugzulassungen im Februar 2016

Auch im zweiten Monat des Jahres lagen die Neuzulassungen laut dem Kraftfahrt-Bundesamt im Plus. Nachdem bereits im Januar ein einstelliger Zuwachs zu verzeichnen war, bescherten im Februar 250.302 neu zugelassene Personenkraftwagen (Pkw) ein zweistelliges Plus +12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. 67,9 Prozent der Pkw wurden gewerblich zugelassen.

© Kraftfahrt-Bundesamt

Im Februar wurden 751 Pkw mit Elektroantrieb und 3.532 Pkw mit hybridem Antrieb (darunter 1.239 Plug-in-Hybride) neu in den Verkehr gebracht. Der Dieselanteil lag bei 47,2 Prozent, Benziner überwogen mit 50,9 Prozent. Der durchschnittliche CO2 -Wert sank auf 127,5 g/km.

Außer bei der Oberklasse (-2,2%) zeigte sich in allen Segmenten eine positive Entwicklung. Sportwagen (+42,7%), Wohnmobile (+39,2%) und SUVs (+33,2%) legten jeweils gar um mehr als ein Drittel zu. Über 65 Prozent aller Pkw Neuzulassungen verteilten sich im Februar auf vier Segmente. Der größte Neuzulassungsanteil entfiel mit 25,2 Prozent erneut auf die Kompaktklasse. Darauf folgten Kleinwagen (14,4%), Mittelklasse (13,5%) und SUVs (12,4%).

Die deutschen Marken verzeichneten überwiegend Zuwächse, die bei Opel (+28,1%), Mercedes (+23,3%), Ford (+16,3%) und Audi (+14,5%) im zweistelligen Bereich lagen. Mini (-7,0%) und Smart (-2,0%) zeigten sich schwächer als im Vorjahresmonat. Den größten Anteil an den Neuzulassungen erreichte Volkswagen mit 20,9 Prozent.

Bei den Importmarken waren ebenfalls überwiegend positive Neuzulassungsraten zu erkennen. Die auffälligste Entwicklung zeigte sich bei Tesla mit 91 neu zugelassenen Pkw und damit mit einem Zuwachs von +250 Prozent. Jaguar legte um +96,5 Prozent zu, Ssangyong (+66,7%) und Honda (+60,5%) legten um mehr als +60 Prozent zu. Anteilsstärkste Importmarke war Skoda mit 5,9 Prozent. Die positive Entwicklung zeigte sich bei allen Fahrzeugklassen.

Im Nutzfahrzeugbereich zeigten sich positive Ergebnisse, die bei den Kraftomnibussen (+27,9%) und Lastkraftwagen (Lkw) (+17,2%) am deutlichsten ausfielen. Krafträder legten um +13,8 Prozent zu. Insgesamt wurden im Februar 288.049 Kraftfahrzeuge (Kfz) (+12,4%) und 20.353 Kfz-Anhänger (+16,4%) neu zugelassen.

Der Gebrauchtfahrzeugmarkt zeigte sich freundlich. 593.241 Pkw wechselten den Halter, das sind +8,2 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gebrauchte Nutzfahrzeuge machten ein Plus von +10,1 Prozent, bei den Krafträdern waren es +13,9 Prozent. Im Februar wurden insgesamt 660.742 Kfz (+8,5%) und 26.678 Kfz-Anhänger (+13,3%) auf neue Besitzer umgeschrieben.

Weiterführende Information
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden