nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.03.2016

"Echtzeitkommunikation über das LTE-Mobilfunknetz" gewinnt Best-Practice Wettbewerb

Das Gemeinschaftsprojekt "Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen über das LTE-Mobilfunknetz" von Continental, der Deutschen Telekom, des Fraunhofer ESK und Nokia Networks auf dem Digitalen Testfeld A9 hat beim Best-Practice Wettbewerb der Initiative Intelligente Vernetzung den ersten Platz im Sektorenbereich "Verkehr" belegt. Alle Preisträger werden im Rahmen der Cebit 2016 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Initiative Intelligente Vernetzung ausgezeichnet.

Die Preisträger des Best-Practice Wettbewerbs der Initiative Intelligente Vernetzung wurden im Rahmen der Cebit 2016 ausgezeichnet. Von links: Markus Borchert, Nokia Bruno Jacobfeuerborn, Deutsche Telekom Prof. Dr.-Ing. Rudi Knorr, Fraunhofer ESK Frank Försterling, Continental. © Continental

Die Sieger des Wettbewerbs bestimmte eine Jury aus Expertinnen und Experten der Digitalisierung des nationalen IT-Gipfels, der Initiative Intelligente Vernetzung und der Open-Innovation-Community.

Bei dem ausgezeichneten Gemeinschaftsprojekt tauschen Fahrzeuge auf dem Digitalen Testfeld, der Autobahn A9, Gefahreninformationen über das LTE-Mobilfunknetz aus. Dabei kommt Technologie zum Einsatz, wie sie der kommende weltweite Kommunikationsstandard 5G vorsehen könnte. Die Kommunikation erfolgt erstmals nahezu in Echtzeit, da sich die Signallaufzeit zwischen zwei Fahrzeugen durch den Einsatz von Einschubmodulen, sogenannten Cloudlets, an den Mobilfunk-Basisstationen auf unter 20 Millisekunden reduziert.

Durch Kombination ihrer Kernkompetenzen demonstrieren die Projektpartner, wie Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur zukünftig flächendeckend aussehen kann. Das LTE-Mobilfunknetz stammt von der Deutschen Telekom, Nokia steuert die „Mobile Edge Computing“-Technik bei, welche in Kombination mit der vom Fraunhofer ESK entwickelten Positionsbestimmung die geringen Übertragungszeiten ermöglicht. Mit der von Continental entwickelten Schnittstelle zur Fahrzeugelektronik lassen sich dann verschiedene Anwendungen realisieren, die das Fahren sicherer und komfortabler machen.

Mit einem Nachfolgeprojekt rund um das Thema Fahrzeugvernetzung planen Continental, Deutsche Telekom, Fraunhofer ESK, Nokia Networks sowie erstmals die Management- und IT-Beratung MHP – A Porsche Company eine Fortsetzung der prämierten Kooperation. Unter dem Titel "Verkehrssicherheits-Applikationen, basierend auf Fahrzeugkommunikation via LTE und Mobile Edge Computing (MEC)" verfolgen die Projektpartner das Ziel, weitere Anwendungen zu konzipieren, zu entwickeln und auf dem bereits etablierten Testfeld der Autobahn A9 zu erproben. Damit soll ein weiterer Beitrag geleistet werden, mit dem Deutschland Vorreiter und Marktführer für intelligente Mobilität und Automatisiertes Fahren werden kann.

Weiterführende Information
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Messen an vernetzten Fahrzeugen


Zum Whitepaper


Preview embedded world 2017

Multicore Debugging und Trace

Neue und verbesserte Funktionen für Universal Debug Engine (UDE)


Jetzt einfacher debuggen


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden