nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.12.2018

Deutscher Halbleitermarkt 2018 erreicht zirka 16 Mrd. US$

Fachverband

Der deutsche Halbleitermarkt wächst in diesem Jahr um acht Prozent auf fast 16 Milliarden US-Dollar, meldet der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems. Im Vergleich zum europäischen und weltweiten Halbleitermarkt wächst der deutsche Halbleitermarkt jedoch schwächer. Für 2019 rechnete der Fachverband mit einem Inlandswachstum von etwa vier Prozent.

© ZVEI

© ZVEI

Während der Halbleiter-Anteil in Smartphones, Tablets, PC und TV in den kommenden Jahren zunehmend stagnieren werde, nehme der Einsatz von Halbleitern im Automotive-Bereich durch drei Megatrends zu. Dabei handele es sich erstens um Konnektivität, das heißt den Einbau von Premium-Infotainment im Fahrzeug, zweitens um Autonomes Fahren bzw. den Einsatz von Fahrerassistenz-Systemen und drittens um die Elektrifizierung und die steigende Produktion von Elektrofahrzeugen. Im Jahr 2030 werden circa 50 Prozent aller Fahrzeuge mit einer Form eines elektrischen Antriebsstrangs ausgestattet sein, meint der ZVEI.

In der Region Europa/Naher Osten/Afrika (EMEA) wachse der Halbleitermarkt im laufenden Jahr um 13 Prozent auf 43 Milliarden Dollar. 2019 könne dieser Halbleitermarkt um zwei Prozent auf gut 44 Milliarden Dollar wachsen, schätzt der ZVEI.

Weltweite Prognose

Weltweit wächst der Halbleitermarkt im laufenden Jahr um 15 Prozent auf gut 474 Milliarden Dollar. Für 2019 wird eine weitere Umsatzsteigerung von 2,6 Prozent auf 487 Milliarden Dollar prognostiziert. Für das Wachstum des weltweiten Halbleitermarkts im aktuellen Jahr ist, wie bereits im Vorjahr, die hohe Nachfrage nach Speichern ursächlich. Ohne Speicher beträgt das Wachstum lediglich acht Prozent.

Mit 60 Prozent Weltmarktanteil ist die Region Asien/Pazifik im Jahr 2018 die umsatzstärkste Region, wovon alleine auf China mit 33 Prozentpunkten mittlerweile mehr als die Hälfte entfallen. Die zweitstärkste Region Nord- und Südamerika hat mit 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr leicht Marktanteil gewonnen. Japan und EMEA stellen mit jeweils einem Anteil von neun Prozent die umsatzschwächsten Regionen des gesamten Halbleitermarkts dar.

zum ZVEI

Unternehmensinformation

ZVEI-Zentralverband Elektrotechnik u. Elektronikindustrie e.V.

Lyoner Str. 9
DE 60528 Frankfurt (am Main)
Tel.: 069 6302-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Wichtige Aspekte zum Antriebsstrang-HIL-Test

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden