nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2016

CES: Continental zeigt gezieltes Abdunkeln der Autoscheibe

Continental hat in Las Vegas erstmals einen Demonstrator gezeigt, bei dem sich sämtliche Scheiben auf Knopfdruck verdunkeln lassen. Dazu sind spezielle Folien in das Glas eingebunden, die durch elektrische Steuersignale ihre Lichtdurchlässigkeit verändern.

Die sogenannte Suspended Particle Device Folientechnologie ist für Seitenscheiben, sowie Heck- und Frontscheibe - hier allerdings aufgrund von gesetzlichen Vorgaben zunächst nur im zulässigen Bereich der Sonnenblenden einsetzbar. Diese serienreife Folientechnik basiert auf eingelagerten Teilchen, die sich stromlos zufällig anordnen und die Scheibe von außen verdunkeln, während von innen nach außen die Durchsicht erhalten bleibt. Wird eine elektrische Spannung angelegt, richten sich die Teilchen gezielt parallel aus, sodass die Scheibe in beide Richtungen durchlässig für Licht wird und komplett klar erscheint.

„Das gezielte, stufenlose Verdunkeln der Seitenscheiben, der Heck- und teilweise auch der Frontscheibe bietet nicht nur einen deutlich höheren Komfort für die Insassen, sondern macht das Autofahren auch sicherer und entlastet die Klimaanlage “, erklärt Andreas Wolf, Leiter des Continental Geschäftsbereichs Body & Security. Continental- Berechnungen haben ergeben, dass sich der CO2-Ausstoß durch diese Maßnahmen um gut vier Gramm pro Kilometer senken lässt.

Die Anbindung an das Fahrzeugsystem ermöglicht es die Scheiben automatisch aufzuhellen, wenn man sich dem Fahrzeug mit Schlüssel oder Smartphone nähert“, so Wolf. Noch ist diese Folie für großflächig verglaste Mittelklassefahrzeuge aber sehr kostenintensiv. Weitere erfolgversprechende Entwicklungen mit ersten Einsätzen im mobilen Bereich lassen jedoch erwarten, dass die Preise schnell sinken werden. (oe)

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Continental AG Hauptverwaltung

Vahrenwalder Str. 9
DE 30165 Hannover
Tel.: 0511 93801
Fax: 0511 93881770

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden