nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.06.2018

Betatester für Elektroroller gesucht

Elektromobilität

Das von Absolventen der TH Köln gegründete Start-up PLEV Technologies hat einen faltbaren Elektroroller namens STEEREON entwickelt. Durch seine Allradlenkung ermöglicht dieser enge Kurvenradien und eine Carvingtechnik ähnlich wie beim Skifahren. Gleichzeitig bietet er neben einer integrierten Sitzmöglichkeit auch eine Straßenzulassung. Anfang 2019 sollen die ersten E-Roller erhältlich sein.

© TH Köln

© TH Köln

Der aus Aluminium gefertigte Roller ist voll elektrisch, hat eine Leistung von 500 W und ist bis zu 25 km/h schnell. Die Reichweite des entnehmbaren Akkus beträgt je nach Fahrweise rund 50 Kilometer. Daraus ergeben sich Fahrkosten von circa 30 Cent pro 100 Kilometer. Die Ladezeit an einer normalen Steckdose beträgt zwischen zwei und drei Stunden. Der Roller lässt sich auf das Maß eines handelsüblichen Faltrads zusammenklappen.

Angeboten wird STEEREON in zwei Varianten: Als Cityausführung mit Straßenzulassung, abnehmbarem Sitz und Beleuchtung, sowie als Sportvariante ohne diese Bauteile. In Deutschland ist letztere nur auf Privat- und Firmengelände erlaubt, in Österreich und in der Schweiz kann auch die Sportvariante zulassungsfrei auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Je nach Variante wird der Kaufpreis des E-Rollers zwischen 2.000 und 3.000 Euro liegen.

Beta-Tester erhalten Roller zum vergünstigten Preis

Interessentinnen und Interessenten können sich als Beta-Tester für die erste Serie des STEEREON anmelden. Im Gegenzug erhalten die Tester den Roller zum vergünstigten Preis. Die Testphase startet Anfang 2019.

Unterstützt durch die TH Köln und Mentor Prof. Dr. Michael Frantzen wird STEEREON über das Programm START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW gefördert, das mit Landesmitteln und Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wird.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

Technische Hochschule Köln

Claudiusstr. 1
DE 50678 Köln
Tel.: 0221 8275-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Whitepaper

Einsatz von Fault Insertion Units (FIUs) für die Überprüfung elektronischer Steuergeräte

HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

Architekturen von Hardware-in-the-Loop-Prüfsystemen

Architekturen zur Einrichtung von HIL-Simulatoren


Jetzt kostenlos Downloaden

Whitepaper

Schulungen für Hardware-in-the-Loop-Prüfanwendungen

Software für HIL-Simulatoren von National Instruments


Jetzt kostenlos Downloaden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden