nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.06.2019

ANSYS und BMW Group kooperieren

Simulation

ANSYS und die BMW Group entwickeln eine ganzheitliche Simulationswerkzeugkette zum Entwurf autonomer Fahrzeugtechnologien. Damit soll hoch-automatisiertes und autonomes Fahren ermöglicht und in zwei Jahren ein solches Fahrzeug eingeführt werden. Die BMW Group nutzt die Simulationslösungen und Erfahrungen von ANSYS, um die Entwicklung einer sicherheitsorientierten Lösung für die Validierung von AD-Systemen zu beschleunigen.

© Ansys

© Ansys

Bevor autonome Fahrzeuge die Autobahnen in großer Zahl befahren, müssen sie die strengen Sicherheitstests in komplexen Fahrumgebungen unterstützen, einschließlich offener Straßenverhältnisse und Wetterszenarien. Diese Tests würden Milliarden von Kilometern physischer Straßenfahrten unter vielen unterschiedlichen Fahrbedingungen erfordern. Simulation reduziert den Bedarf an physikalischen Tests erheblich und wird dazu beitragen, sichere AVs in einem Bruchteil der Zeit auf die Straße zu bringen.

Die mehrjährige Vereinbarung zwischen ANSYS und der BMW Group treibt die Entwicklung des Level-3-Angebots der BMW Group und der Level-4-5-Technologie voran. Sie liefert eine hohe bis vollständige Automatisierung für den BMW iNEXT, der 2021 auf den Markt kommen soll. Die neue automatisierte Sammlung an Simulationswerkzeugen wird die große Menge an Sensordaten, die BMW vorliegen, nutzen und durch Datenanalyse und die Erstellung von Szenarien nach statistischer Relevanz und AD-Systemempfindlichkeit effizient nutzen. Die Szenarien umfassen typische Fahrsituationen bis hin zu in der Realität selten bis nie auftretende Fälle, um eine maximale Testabdeckung zu gewährleisten. Basierend auf diesen Szenarien wird die Simulationswerkzeugsammlung strenge Sicherheitsbewertungen der AD-Systeme in einer virtuellen Umgebung durchführen.

ANSYS und BMW werden die Plattform in Bezug auf Schnittstellen anpassungsfähig und offen halten sowie Validierungsansätze unterstützen, um Sicherheitsinitiativen aufzunehmen und zu fördern. ANSYS übernimmt die Exklusivrechte an der Technologie der systematischen Sammlung an Simulationswerkzeugen zur Vermarktung in einem breiteren Markt.

weitere Informationen

Unternehmensinformation

ANSYS Germany GmbH

Staudenfeldweg 12
DE 83624 Otterfing
Tel.: 08024 9054-0
Fax: 08024 9054-17

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden