nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.07.2017

TomTom entwickelt neuen Service für die Zukunft des Fahrens

TomTom arbeitet an der Entwicklung einer ultraschnellen Fahrspur-Verkehrstechnik, die autonomes Fahren und intelligentere Mobilität unterstützt.

Die Forschungsarbeit dazu wird TomTom zusammen mit Cisco durchführen, um Straßendaten zu nutzen, die von Cisco-Sensoren, -Routern und -Controllern für zukunftsweisende Verkehrsinformationstechnologie erfasst werden. Die Forschung kombiniert die Daten sowie das Internet der Dinge von Cisco mit der Traffic Fusion-Technologie und dem Know-how von TomTom.

Ein besonders innovativer Aspekt dieser Kooperation ist die Verwendung von Distributed Acoustic Sensing (DAS)-Technologie. Diese kann ein Glasfaserkabel in eine Reihe virtueller Mikrofone umwandeln, die Fahrzeugbewegungen erkennen und messen. Die erhobenen Daten sollen mit TomToms Pool an fließenden Fahrzeugdaten von mehr als 500 Millionen Geräten zusammengeführt werden. Angezeigt und analysiert werden die Informationen in einer TomTom Schnittstelle, die speziell auf die Bedürfnisse von Verkehrszentren abgestimmt ist.

„Mit diesem Projekt verbinden wir Infrastruktur, Fahrzeuge, Fahrer und die Straßenverkehrsbehörden, sodass sie in nahezu Echtzeit Informationen austauschen können – genau darum geht es im Internet der Dinge. Dank seinem Know-how, seinem riesigen Pool an Verkehrsdaten und seiner innovativen Verkehrstechnologie ist TomTom ein starkes Unternehmen für die Zusammenarbeit in diesem Bereich“, sagte Edwin Paalvast, Präsident EMEAR bei Cisco.

Diese Forschung und Entwicklung hat das Potenzial, Latenzen zu reduzieren und die Genauigkeit der Echtzeit-Verkehrsdienste zu erhöhen. Zugleich werden die Kosten für Verkehrsüberwachung und Infrastruktur gesenkt. Beispielsweise ist die DAS-Technologie deutlich günstiger zu betreiben und warten als herkömmliche induktive Schleifensensoren. Dieses Projekt zielt darauf ab, bessere Produkte zu entwickeln, um die anspruchsvollen Anforderungen des autonomen Fahrens unterstützen. Hierbei müssen die Automobile wissen, was jenseits der Sensoren geschieht – in Echtzeit und auf jeder Spur.

Unternehmensinformation

TomTom

De Ruyterkade 154
NL 1011 AC Amsterdam
Tel.: +31 20 757-5000

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden