nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.06.2018 Anzeige

Einsatz von Fault Insertion Units (FIUs) für die Überprüfung elektronischer Steuergeräte

Die Hardwarefehlersimulation ist ein wichtiger Aspekt bei der Überprüfung der Zuverlässigkeit von Embedded-Steuergeräten. In diesem Tutorium werden die Verwendungsbereiche für die Fehlersimulation sowie der Einsatz von Fault Insertion Units (FIUs) in HIL-Prüfsystemen (HIL, Hardware in the Loop) basierend auf PXI näher beschrieben. Weitere Informationen zu NI-Produkten für die Fehlersimulation finden Sie in der FIU-Spezifikationstabelle.

Einsatz von Fault Insertion Units (FIUs) für die Überprüfung elektronischer Steuergeräte

Viele HIL-Prüfsysteme nutzen die Hardwarefehlersimulation, um zwischen dem elektronischen Steuergerät (Electronic Control Unit, ECU) und dem Rest des Systems Signalfehler einzufügen und somit das Geräteverhalten unter spezifischen Bedingungen zu überprüfen. Die Fehlersimulation wird vor allem dann eingesetzt, wenn für eine ECU sowohl eine bekannte als auch eine tolerierte Antwort auf Fehlerbedingungen erforderlich ist. Dies ist beispielsweise bei ECUs im Fahrzeug-und Maschinenbau sowie in der Luft- und Raumfahrt der Fall.

Dieses Whitepaper wird Ihnen von Dritten (Hersteller, Dienstleister etc.) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Unternehmensinformation

National Instruments Germany GmbH

Ganghoferstr. 70 b
DE 80339 München
Tel.: 089 7413130
Fax: 089 7146035

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

© masterzphotofo - Fotolia

Hier kostenlos anmelden

Such-Alert speichern
Such-Alert speichern

Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über neue Suchergebnisse zu Ihrer Suchanfrage. Speichern Sie hierzu einfach Ihre aktuelle Suchanfrage in Ihrem persönlichen Profil.


Jetzt anmelden